+
Trafen sich bereits in Polen: (v.li.) Dr. Klaus P. Strautmann von Langendorf, Wieluns Bürgermeister Pawel Okrasa, Nicole Moenikes und Wielton-Vertreter Mariusz Golec (Archiv)

Moenikes unterwegs

Besuch in Polen: Es geht um Langendorf

Waltrop - Bürgermeisterin Nicole Moenikes besuchte den Hauptsitz des Fahrzeugbauers Wielton in Polen. Dabei ging es auch, aber nicht nur um die Zukunft von Langendorf.

Nicole Moenikes und Waltrops Wirtschaftsförderer Thomas Paschek weilten jüngst gemeinsam mit Langendorf-Geschäftsführer Klaus P. Strautmann im polnischen Wielun, um dort mit den Verantwortlichen der Wielton-Gruppe über die Zukunft Langendorfs zu sprechen.

Bekanntlich hat der polnische Fahrzeugbauer das Waltroper Traditionsunternehmen im vergangenen Jahr mehrheitlich (80 Prozent) gekauft. Bis 2022 soll Wielton schrittweise 100 Prozent der Unternehmensanteile bekommen.

In moderne Technologien investieren

Bei ihrem Besuch in Polen, wo sich die Waltroper Abordnung unter anderem mit Mariusz Golec, dem Vorstandsvorsitzenden der Firma Wielton traf, ging es vordergründig um die Expansionspläne der Langendorf-Gruppe im „Dicken Dören“. „Mit dem Besuch möchten wir unterstreichen, wie wichtig das Unternehmen für die Stadt Waltrop ist“, sagt Moenikes. Und Mariusz Golec betonte, dass man – so wie in Wielun – auch in Waltrop Potenzial sehe, sich entwickeln und in moderne Technologien investieren zu können.

Im Rathaus der Stadt Wielun begrüßte auch Bürgermeister Pawel Okrasa die Gäste aus Waltrop. Man verständigte sich nicht nur auf eine wirtschaftliche Zusammenarbeit, sondern auch auf einen Austausch im sozialen und kulturellen Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter

Kommentare