Ein Mitarbeiter des Waltroper V+E bearbeitet ein Schlagloch auf der Straße. Er füllt es mit Kalt-Asphalt auf.
+
Mit Kalt-Asphalt werden die Schlaglöcher aufgefüllt und dann mit „Dolo“-Sand abgestreut.

Nach der Schneeschmelze

Mit Kalt-Asphalt werden die Löcher geflickt

  • Christine Horn
    vonChristine Horn
    schließen

Nachdem der Schnee geschmolzen ist, treten jetzt die Schlaglöcher auf Straßen und Wegen zutage.

Bernd Funke, Chef des Ver- und Entsorgungsbetriebs (V+E) in Waltrop gibt zu, dass seine Leute derzeit Flickschusterei betrieben. Zwei Gründe nennt er, warum das so ist: „Zum einen haben wir noch Anfragen aus dem vergangenen Jahr, um die wir uns kümmern müssen. Allerdings wollten wir die am Ende des ersten Quartals in Angriff nehmen. Dann kann man fast sicher sein, dass kein Frost mehr kommt. Denn selbst wenn man bei Temperaturen über fünf Grad arbeitet, besteht die Gefahr, dass alles wieder hochkommt. Dann wäre alles für die Katz’ gewesen.“ Auch während der heftigen Schneefälle war der V+E im Dauereinsatz.

Weitere Maßnahmen werden geprüft

Funkes Punkt zwei: „Wenn die Stadt statt der Flickschusterei größere Maßnahmen durchgeführt haben möchte, müsste damit eine externe Firma beauftragt werden. Das können wir vom V+E nicht meistern“, erläutert dessen Chef. Stadtsprecherin Andrea Middendorf teilte auf Anfrage gestern mit, dass der Zustand bestimmter Straßenabschnitte derzeit intensiv geprüft werde. Anfang kommender Woche könne in diesem Zusammenhang mehr dazu gesagt werden.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der gedruckten WZ von Freitag (19. Februar) und im ePaper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Erst der Braumfrevel, nun der komplette Verlust: Trauriges Ende von zwei alten Riesen
Erst der Braumfrevel, nun der komplette Verlust: Trauriges Ende von zwei alten Riesen
Erst der Braumfrevel, nun der komplette Verlust: Trauriges Ende von zwei alten Riesen
In der kommenden Woche sind zwei Impfteams an Schulen im Einsatz
In der kommenden Woche sind zwei Impfteams an Schulen im Einsatz
In der kommenden Woche sind zwei Impfteams an Schulen im Einsatz
Coronavirus in Waltrop: Das Gesundheitsamt meldet zwei weitere Todesfälle
Coronavirus in Waltrop: Das Gesundheitsamt meldet zwei weitere Todesfälle
Coronavirus in Waltrop: Das Gesundheitsamt meldet zwei weitere Todesfälle
Nach gemeinem Überfall auf eine 85-Jährige: Wer kennt diesen Mann?
Nach gemeinem Überfall auf eine 85-Jährige: Wer kennt diesen Mann?
Nach gemeinem Überfall auf eine 85-Jährige: Wer kennt diesen Mann?
Coronavirus in Waltrop:  Aktuell sind 122 Menschen an der Infektion erkrankt
Coronavirus in Waltrop: Aktuell sind 122 Menschen an der Infektion erkrankt
Coronavirus in Waltrop: Aktuell sind 122 Menschen an der Infektion erkrankt

Kommentare