Das VHS-Team und Bürgermeisterin Nicole Moenikes freuen sich aufs neue Programm.
+
Das VHS-Team und Bürgermeisterin Nicole Moenikes freuen sich aufs neue Programm.

Anmeldungen jetzt möglich

Die VHS hat ein neues Programm - warum das nicht selbstverständlich ist

  • Markus Weßling
    vonMarkus Weßling
    schließen

Die VHS hat ihr neues Programm vorgestellt. Nichts Besonderes? In Zeiten der Corona-Pandemie ist es jedenfalls nicht selbstverständlich.

  • Mehr als 200 Seiten hat das neue Waltroper VHS-Programm
  • Andere Städte veröffentlichen für dieses Semester wegen Corona kein Programm
  • An der Ziegeleistraße setzt man auf kreative Ideen

Clemens Schmale zeigt einen eher dünnen Stapel mit VHS-Programmen aus anderen Städten. Der Waltroper VHS-Chef bekommt sie immer zugeschickt, damit er weiß, was die anderen so machen. Dass der Stapel diesmal nicht so umfangreich ist, zeigt eines: dass es angesichts der Corona-Krise nicht selbstverständlich ist, dass es überhaupt ein Programm gibt. In vielen anderen Städten wird darauf verzichtet. In Waltrop hingegen hatte man den Betrieb wieder hochgefahren, kurz nachdem das gestattet war. Man muss schon genauer hinschauen, um zu realisieren, dass das Programm – für das Anmeldungen im Netz und unter Tel. 96260 ab sofort möglich sind – nicht unter normalen Bedingungen entstanden ist. 

Waltrop: VHS "mit einer Portion Optimismus" unterwegs

So findet sich darin mancher Nachhol-Termin für Veranstaltungen, die im Frühjahr wegen der Pandemie nicht stattfinden konnten. Zum Beispiel die Kulturmatinée zum Semesterauftakt mitChristine Sommer und Martin Brambach, die vomMajestic-Theater wegen der Abstandsregeln in die Stadthalle verlegt werden musste (20. September) und die Lesung mit der Journalistin Christine Westermann (10. November). Schmale und VHS-Mitarbeiter Andreas Guderian wissen, dass sie „mit einer Portion Optimismus“ an die Programmplanung gegangen sind, und manches, was im Programm ausgewiesen ist, wird sich wohl im Detail noch einmal ändern, manches muss vielleicht auch ausfallen. Dennoch sind sie froh, dass es das Programm gibt. Wenn ein Kurs lange nicht stattfinden könne, dann sei er meist „tot“, weiß Schmale aus Erfahrung. Die VHS Waltrop steht immer auch für ungewöhnliche Angebote. Ein solches ist sicher der Kurs „Natürliche Seifenherstellung als Kulturtechnik“ mit Uwe Jankowski am 21. November. „Nein, das ist nicht unser Fake-Kurs“, sagt Clemens Schmale. Auch einen solchen gibt es wieder im Programm. Wer den erfundenen Kurs findet, kann einen Preis gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Happy End nach Kündigung: Güney hat einen neuen Laden gefunden
Happy End nach Kündigung: Güney hat einen neuen Laden gefunden
Happy End nach Kündigung: Güney hat einen neuen Laden gefunden
Langendorf nach der Wahl: Die Strautmann-Reaktion auf unsere Presse-Anfrage
Langendorf nach der Wahl: Die Strautmann-Reaktion auf unsere Presse-Anfrage
Langendorf nach der Wahl: Die Strautmann-Reaktion auf unsere Presse-Anfrage
Moenikes abgelöst: Mittelbach eilt mit Siebenmeilenstiefeln ins Rathaus
Moenikes abgelöst: Mittelbach eilt mit Siebenmeilenstiefeln ins Rathaus
Moenikes abgelöst: Mittelbach eilt mit Siebenmeilenstiefeln ins Rathaus
Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft
Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft
Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft
Coronavirus in Waltrop: Zurzeit gibt es wieder eine nachgewiesene Infektion in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Zurzeit gibt es wieder eine nachgewiesene Infektion in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Zurzeit gibt es wieder eine nachgewiesene Infektion in unserer Stadt

Kommentare