+
Die Gänse auf dem Hof der Familie Becker leben gefährlich.

Zwei Gänse getötet

Feldwege in Oberlippe werden zur Rennstrecke

  • schließen

WALTROP - Lange Staus bilden sich, vor allem im Berufsverkehr, an der Niehues-Kreuzung im Nordosten Waltrops. Mancher Autofahrer umgeht das langwierige Ärgernis, indem er Schleichwege durch die Felder nimmt. Doch genau das Verhalten hat jetzt zwei Gänse das Leben gekostet.

Denn: Auf der Route, die die Ausweich-Autofahrer durch die Oberlipper Feldwege in Richtung Lünen nehmen, um so zur Bundesstraße 236 zu gelangen, liegt auch der Hof der Familie Becker. Das Hofgelände müssen die Autofahrer beim Abkürzen queren. In den letzten Wochen habe sich die Situation zugespitzt, erklärt Ulrike Becker – mit tödlichen Folgen für zwei ihrer Hofgänse. „Das ist vielleicht kein großer Wertverlust, aber das tut einem ja trotzdem leid“, sagt Ulrike Becker.

Hoftor geschlossen

Grundsätzlich gilt: Privatwege – so wie bei Familie Becker – dürfen von jedermann genutzt werden, das Hofgelände könnten sie aber für Fremde abschotten, denn Wege, die über ein privates Grundstück führen, dürfen vom Eigentümer gesperrt werden. Das bestätigen Feuerwehr und Polizei. Es müsse nur sichergestellt sein, dass eine weitere – wenn auch längere – Zufahrtsmöglichkeit als Rettungsweg besteht, sofern es hinterliegend weitere Wohnhäuser gibt.

Zuletzt haben Beckers schon ein Hoftor geschlossen, um den Rasern kurzfristig einen Riegel vorzuschieben. „Damit wollten wir ein Zeichen setzen“, sagt die Anwohnerin. Aber gänzlich einschließen können und wollen sie sich nicht, einige Nachbarn haben außerdem ein Durchfahrtsrecht. Wie auch immer: Etwas Rücksicht, das wünschen sich Beckers und die Anwohner in Oberlippe. Feldwege seien keine Rennstrecke.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen

Kommentare