+
Lars Borak (li.) und Julien Halies sorgen für Ordnung in Waltrop. 

Ordnungsamt

An den Problemstellen in der Stadt ist es dank ihrer Arbeit schon ruhiger geworden

  • schließen

So einige kuriose Situationen und Funde haben die Außendienst-Mitarbeiter des Ordnungsamtes schon erlebt und gemacht. Aber sie haben auch viel Positives zu berichten.

Was machen Streifenhörnchen auf einem Balkon in Waltrop? Was klingt wie der Anfang von einem Witz, ist eine Frage, die sich Julien Halies und Lars Borak im Einsatz wirklich stellen mussten. Jedes Mal erwartet die beiden neue Überraschungen, wenn die Außendienst-Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Waltrop auf Streife gehen oder - wie in diesem Fall - bei der Zwangsräumung einer Wohnung mit dabei sind. 

Die Hotspots der Stadt Waltrop

Lars Borak und Julien Halies kennen die Hotspots der Stadt, die noralgischen Punkte, an denen es abends und besonders am Wochenende mal laut wird, an denen Jugendliche Alkohol und Drogen konsumieren. Rund um die Stadthalle, im Moselbachpark, am Stutenteich und auf dem Zechengelände sehen sie regelmäßig nach dem Rechten. Auch der Friedhof steht häufig auf ihrem Plan. Neuerdings in Absprache mit den Streetworkern vom Jugendamt auch einige Spielplätze in der Stadt. 

Bei Großveranstaltungen präsent

Seit Mai sind die Außendienst-Mitarbeiter des Ordnungsamtes bei Großveranstaltungen wie dem Waltroper Parkfest und dem Oktoberfest in Waltrop unterwegs. Jetzt wurden ihre Stunden auf insgesamt 50 pro Woche aufgestockt und ihr Arbeitsvertrag entfristet. Wenn Bürger Ruhestörungen und Ordnungswidrigkeiten melden, sind sie, wenn es geht, zur Stelle, und wenn sie die Leitstelle der Polizei kontaktiert, natürlich auch. „Die Zusammenarbeit mit der Polizei klappt wunderbar“, sagen sie. Und nicht nur die. Auch mit den anderen Ordnungsämtern sind sie gut vernetzt. „Unser Kontrollfeld ist größer geworden“, sagt Lars Borak. Wenn Bürger Ruhestörungen oder andere Ordnungswidrigkeiten melden, rücken sie aus. Und behalten genau diese Stellen auch auf ihren späteren Kontroll-Runden ganz genau im Auge. 

Dankbarkeit von Waltroper Bürgern

„Wir sind froh, dass wir zwei feste Ansprechpartner in der Stadt haben. Das ist ein klarer Fortschritt“, sagt Ordnungsamtsleiter Martin Voskort. Und die beiden bekommen auch viel positives Feedback, weil sie für ein größeres Sicherheitsgefühl sorgen. „Wir hören öfter: Bleibt mal stehen. Und dann sagen die Leute einfach nur: Schön, dass ihr da seid“, berichtet Lars Borak.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Höschen-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare