+
Caroline Heidrich mit Hündin Hanni an einem Feld in Oberlippe.

Naturerlebnis trifft YouTube

Wenn der Wald ruft: Eine junge Frau spricht offen über ihre Leidenschaft, die Jagd 

  • schließen

Die Jagd wird bei uns immer beliebter. Das belegen Zahlen, die jüngst auf einer Fachmesse präsentiert wurden. Wir haben eine junge Jägerin getroffen, die von ihrem Hobby erzählt.  

Caroline Heidrich ist nicht der typische Mensch, den man zwischen Bäumen und in Waidmanns-grüner Kleidung auf einem Hochsitz erwarten würde. Lange blonde Haare, forsch, ein strahlendes Lächeln – der Prototyp eines Jägers sieht wahrlich anders aus. Und dennoch repräsentiert die junge Waltroperin, die in einer Dattelner Arztpraxis arbeitet, eine Generation, die das Naturerlebnis Jagd ganz neu zu schätzen weiß, die es neu interpretiert.

Caroline Heidrich mit Hanni: Die Arbeit mit ihrer Hündin gehört für die 24-Jährige zu den liebsten Jagd-Erlebnissen.

Viele junge Jäger in Waltrop, Datteln und Oer-Erkenschwick

„Viele Leute haben gar keinen Bezug mehr dazu, wie das Fleisch auf den Teller kommt“, sagt die 24-Jährige. Für sie gilt das nicht. Ebenso wenig wie für viele andere jungen Jäger, die zurzeit im Ostvest aktiv sind.

Lesen Sie am Donnerstag (13.2.) in unserem e-Paper und in der Print-Ausgabe, warum das Naturerlebnis Jagd bei uns immer populärer wird, was der Trend nach einem verantwortungsvolleren Fleischgenuss damit zu tun hat und warum Caroline Heidrich kein großer Fan von bekannte Jagd-Influencern wie den "Hunter Brothers" ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"

Kommentare