+
Finn (blaue Jacke) und Hannes (beide 5) warteten mit Schildern, auf denen Langsam-Fahren gefordert wird, auf den Tross rund um die Bürgermeisterin.

Quartiersrundgang in der Alten Kolonie

Anwohner ärgern sich über Raser

  • schließen

Waltrop - Tempo, Tempo! Das scheint das Motto von Autofahrern weit und breit zu sein – egal ob im verkehrsberuhigten Bereich oder in der 30-Zone. Das zeigte sich am Freitag auch wieder beim Quartiersspaziergang der Bürgermeisterin, der diesmal durch die Alte Kolonie führte.

Ein Autofahrer war sogar so schnell, dass ihn nicht mal der beherzte Schritt der Bürgermeisterin in Richtung Fahrbahn aufhalten konnte und er sie beinahe umfuhr. Die Straße verläuft an der Stelle bergab, man muss kein „rechts vor links“ beachten, und es existiert offenbar nur ein Schild, das „Tempo 30“ ausweist. Martin Voskort (Ordnungsamt) und Bernd Funke (Ver- und Entsorgungsbetrieb) notierten den Fall – ein entsprechendes Schild werde sich schon noch finden.

Selbstgemalte Schilder

Genau solche Bleifuß-Autofahrer hatten auch die beiden Fünfjährigen Finn und Hannes im Sinn, die an der Straße „Tinkhöfe“ auf den Tross rund um Bürgermeisterin und weitere Verwaltungsmitarbeiter warteten und Schilder mit den Aufschriften „Langsam!“ und „Spielende Kinder“ hochhielten. Diesmal wirkte es. Die Anwohner wissen aber auch von anderen Geschehnissen zu berichten, in denen nicht einmal am Straßenrand stehende Bobby-Cars oder spezielle Figuren, die auf spielende Kinder hinweisen, etwas brachten. Ihr sei jedenfalls schon so manches Mal beinahe das Herz stehen geblieben, wenn in dem verkehrsberuhigten Bereich wieder mal ein Raser aufs Gas drückte, schildert eine Anwohnerin.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert
Einbrecher verwüsten Vereinsanlage - das ist beim SV Titania in Oer-Erkenschwick passiert

Kommentare