Wildtierhilfe

„Raubtierfütterung“ bei Feldhasenbabys - der Hunger der Kleinen ist riesig

  • Christine Horn
    vonChristine Horn
    schließen

Angelika Sonntag versorgt gefundene Feldhasenbabys. Der Kleinste wog 65 Gramm, als er zu ihr kam. Das Aufpäppeln bis zur Auswilderung dauert rund fünf Wochen. Dann kommen die Halbstarken dorthin, wo wie hingehören: in die Freiheit.

Vorsichtig öffnet Angelika Sonntag die Tür. Sie dreht sich zu mir um und flüstert: „Das ist das wilde Kinderzimmer.“ Als das gedimmte Licht angeht, ist am Boden lautes Huschen zu hören. Doch kaum kniet sich ihre Aufzucht-Mama hin, kommen neun Wildhasen aus allen Ecken angerannt. Sie haben Hunger. Besser gesagt: Sie haben richtig Kohldampf. Jetzt muss es schnell gehen: Angelika Sonntag reicht mir zwei wohltemperierte Fläschchen. Ich darf die wenige Wochen alten Langohren mitfüttern. Das ist eine Ehre. Denn normalerweise ist das wilde Kinerzimmer das Refugium Angelika Sonntags und ihrer kleinen Racker.

Sechs Tiere gleichzeitig füttern

Dass sie mich nicht kennen, scheint die Jungtiere nicht zu interessieren. Sie fremdeln nicht, denn sie wollen nur eines: die Sauger ins Mäulchen bekommen, um die Milch zu trinken. Angelika Sonntag schafft es geschickt, sechs Tiere gleichzeitig zu versorgen. Ich habe zwei Flaschen, aber drei Hasen. Sie legen die Vorderfüßchen auf meine Knie. Ein vertrauensvolles Gefühl. Die Kleinen saugen und schmatzen. Nummer drei stupst Nummer zwei weg. „Jetzt bin ich dran!“ Geduld? Fehlanzeige.

Der Kleinste wog 65 Gramm

Angelika Sonntag versorgt am Tag meines Besuches in Waltrop 13 Tiere. Die vier Kleinsten liegen in einem großen Käfig. Auf Stroh und Heu. Der Jüngste, Willow, wog 65 Gramm, als er am 19. Februar zu der Waltroper Wildtier-Spezialistin kam. Mittlerweile bringt er stolze 620 Gramm auf die Waage. Sie ist eine offizielle Pflegestelle der Tierschutzorganisation „Arche 90“. „Sie sind noch zu klein, um mit den anderen hier herumzulaufen“, erläutert die 57-Jährige.

Hasenbaby fällt einem Mann auf den Kopf

Entweder sind die kleinen Feldhasen Krähen-Opfer, wurden von einer Katze erwischt oder wurden an einer ungünstigen Stelle aufgefunden. So wie einer, der im hohen Schnee saß. Das ist an sich kein Problem. Aber ein kleines Stück weiter rodelten Kinder. Daher wurde auch dieser zu der Waltroperin gebracht. Sie kümmert sich um die kleinen Racker. Nach fünfwöchiger Versorgung werden sie dann meist ausgewildert. Voraussetzung: Sie müssen mindestens ein Kilo auf die Waage bringen. Ein kleiner Feldhase fiel einem Mann mal auf dessen Kappe. Eine Krähe hatte ihn im Flug verloren.

Gesäugt für 30 Sekunden

Feldhasen sind Nestflüchter. In der freien Natur werden die Hasenbabys von der Mutter morgens und abends in der Dämmerung für 30 Sekunden gesäugt, dann verschwindet sie wieder. Ein Umstand, der hilft, dass die „Kleinen“ auch im wilden Kinderzimmer wachsen und gedeihen. „Es ist auch natürlich, dass Krähen Hasen-Babys attackieren. Aber ich verstehe auch, dass Menschen das nicht sehen können und die Tiere retten wollen“, sagt Angelika Sonntag. Sie fügt hinzu: „Wenn ein Tier in Not ist, dann geht der Tierschutz vor dem Jagdrecht.“ Das betont sie, weil der Großteil der Finder eines nicht weiß: „Die Entnahme auch eines Feldhasenbabys muss beim Jagdausübungsberechtigten (JAB) angezeigt werden. Da hat der Feldhase den gleichen Stellenwert wie ein Fuchs, ein Reh oder ein Schwein und fällt unter das Jagdrecht.“ Wie Menschen erfahren können, welcher JAB zuständig ist? „Das weiß die Polizei“, erklärt die 57-Jährige.

Auswilderung steht bevor

Da das Wetter in dieser März-Woche deutlich stabiler geworden ist, ist für den Morgen nach meinem Besuch die Auswilderung von fünf Tieren geplant. In diesem Fall hoppeln sie auf einem Gelände am Baldeneysee in Essen in die Freiheit. „Dort wohnt ein sehr guter Bekannter, der diese Stelle für optimal hält, weil sein gesamtes Land befriedet ist und dort keine Jagd stattfindet.“ Naiv oder sentimental ist Angelika Sonntag bei ihrer Arbeit mit den kleinen Feldhasen nicht. „Ein Wildtier, das nicht wildbahnfähig ist, wird erlöst.“

Mr. Willis ist neugierig

Wir sind immer noch dabei, die Kleinen zu füttern. Die ersten Halbstarken sind satt und müde und ziehen sich zurück. Auffällig ist Mr. Willis. Er ist der Größte von allen und unglaublich neugierig. „Der Abschied von ihm morgen wird mir richtig schwer fallen“, erzählt Angelika Sonntag. Und tatsächlich: Einen Tag später erzählt sie, dass sie einige Tränen vergossen hat. Jetzt sind die vier Kleinsten an der Reihe. Ihre ganze Erfahrung ist gefragt. Sie sind in einem Handtuch eingepackt. Wenn sie einmal angedockt haben, ist das leise Schlucken zu hören. Die Kleinen trinken zweimal täglich 60 Milliliter Aufzuchtmilch, die Großen auch mal 120 ml. Pro Woche verschlingen die kleinen Racker gut zwei Kilo des Milchpulvers. Jetzt macht sich Trägheit in dem wilden Kinderzimmer breit. Wir packen die 13 Fläschchen wieder ein. Die dunkelbraunen Augen fallen langsam zu, die langen Ohren neigen sich. Angelika Sonntag löscht das Licht, und haucht noch ein „Gute Nacht“ in den Raum. Dort ist längst Ruhe eingekehrt. Sie schließt die Tür.

Das sollten Spaziergänger in der Brut- und Setzzeit beachten.

Rubriklistenbild: © Christine Horn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Waltrop: Insgesamt sind jetzt 1176 Infektionen gemeldet
Coronavirus in Waltrop: Insgesamt sind jetzt 1176 Infektionen gemeldet
Coronavirus in Waltrop: Insgesamt sind jetzt 1176 Infektionen gemeldet
2000 Euro Schaden verursacht - und weitergefahren
2000 Euro Schaden verursacht - und weitergefahren
2000 Euro Schaden verursacht - und weitergefahren
Frühstück gibt es für Tunahan Turna derzeit nur bis kurz nach fünf
Frühstück gibt es für Tunahan Turna derzeit nur bis kurz nach fünf
Frühstück gibt es für Tunahan Turna derzeit nur bis kurz nach fünf
Musikalische Erinnerung an „Brokken“:  Inzwischen gibt es Video Nummer vier
Musikalische Erinnerung an „Brokken“: Inzwischen gibt es Video Nummer vier
Musikalische Erinnerung an „Brokken“: Inzwischen gibt es Video Nummer vier
Wird es beim Rewe-Markt an der Leveringhäuser Straße eine Parkraumbewirtschaftung geben?
Wird es beim Rewe-Markt an der Leveringhäuser Straße eine Parkraumbewirtschaftung geben?
Wird es beim Rewe-Markt an der Leveringhäuser Straße eine Parkraumbewirtschaftung geben?

Kommentare