+
Die herausgetrennte Scheibe des BMW lag am Tag danach noch im Straßengraben.

Polizei äußert sich

Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind

  • schließen
  • Martin Behr
    Martin Behr
    schließen

Nach dem schweren Autounfall in Waltrop mit drei Schwerverletzten gibt es diverse Berichte, in denen vermeintliche Unfalldetails zu lesen sind. Doch die Polizei mahnt zur Vorsicht.

Update 21.10., 10.25 Uhr

Wenige Stunden nach dem schweren Autounfall in der Waltroper Bauerschaft Oberwiese gibt es diverse Berichte, in denen vermeintliche Unfalldetails zu lesen sind. Woher diese Informationen stammen, ist zum Teil unklar. Auf Nachfrage unserer Redaktion erklärt Polizei-Sprecher Andreas Lesch, was zum jetzigen Zeitpunkt seriös zu sagen ist - und was eben nicht.

Was wir wissen:

- Es befanden sich drei Jugendliche in dem Unfallauto (15/17/17). Alle stammen aus Waltrop. Einer der 17-Jährigen saß hinterm Steuer. Er hatte einen Führerschein, der zum begleiteten Fahren berechtigt, nicht zum alleinigen Fahren. 

- Die beiden 17-Jährigen gelten als schwer verletzt. Die polizeiliche Definition von schwer verletzt lässt einen großen Spielraum. Als schwer verletzt gilt demnach schon jemand, der beispielsweise mit einem gebrochenen Arm im Krankenhaus verbleibt. Die tatsächliche Schwere der Verletzungen wird durch die Polizei nicht kommuniziert.

- Der 15-jährige Beifahrer schwebt in "aktuter Lebensgefahr", wie die Polizei am Montagmorgen nach Rücksprache mit dem Krankenhaus mitteilt.

- Das Fahrzeug, ein BMW-Kombi, ist in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. 

- Ersten Erkenntnissen zufolge waren beim unrspünglichen Fahrtantritt noch fünf Personen in dem Fahrzeug. 

- An der Unfallstelle waren zunächst zwei Ersthelfer.

- Dem Unfallfahrer wurde eine Blutprobe entnommen wegen des Verdachtes auf eine Trunkenheitsfahrt.

- Es gibt Hinweise, dass der BMW zu schnell unterwegs war.

Was wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht wissen:

- In diversen Berichten ist die Rede davon, dass das Unfallauto mit einem 400-PS-Motor ausgestattet war. Dazu habe die Polizei selbst noch gar keine Angaben, sagt Andreas Lesch. Woher diese Information stammt, weiß er nicht.

- Ebenso wird berichtet, dass der 17-jährige Fahrer das Auto im Moment einen "Pinkel-Pause" von der eigentlichen Fahrerin "übernommen" hat. Auch das vermag der Behördensprecher am Montag so nicht bestätigen. "Zumindest ist diese Information für uns nicht das Feststehende", sagt Lesch. Er verweist darauf, dass so kurz nach einem Unfall zunächst noch diverse Vernehmungen stattfinden müssten. "Alles andere sind Spekulationen", sagt Lesch deutlich.

Ein Bild des Schreckens: Einsatzkräfte der Feuerwehr befreien die Jugendlichen aus dem Autowrack.

Update 20.10., 15.45 Uhr:

Inzwischen gibt es weitere Berichte über den Unfallhergang. Dort ist unter anderem die Rede davon, dass der 17-jährige Unfallfahrer eine "Pinkel-Pause" dazu genutzt haben soll, um unvermittelt das Steuer von der ursprünglichen Fahrerin zu übernehmen.

Es gab einen Fahrerwechsel

Dass es einen "Fahrerwechsel" gab, bestätigte die Polizei-Leitstelle unterdessen auch unserer Redaktion. Von dem kolportierten Eindruck, dass der Unfallfahrer das Auto unerlaubt von der ursprünglichen Fahrerin übernommen haben soll, wollen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch Abstand nehmen. Die Ermittlungen zum genauen Hergang laufen noch.

Was wir zunächst berichteten:

Am frühen Sonntagmorgen gegen 2.45 Uhr ist es an der Recklinghäuser Straße in Oberwiese zu einem schlimmen Verkehrsunfall gekommen. Kurz vor der gesperrten Hebewerkbrücke verlor laut Polizei ein 17-jähriger Waltroper die Kontrolle über einen BMW, geriet ins Schleudern und krachte gegen einen Baum. Am Morgen danach ist nur zu erahnen, welche Kräfte gewirkt haben müssen. Der massive Baumstamm ist in der Mitte regelrecht durchgerissen.

Der Baum, vor den der BMW krachte, ist regelrecht abgerissen.

Beifahrer schwebt in Lebensgefahr

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort und musste den Fahrer sowie seinen 15-jährigen Beifahrer aus dem Autowrack schneiden. Beide Jugendlichen sowie eine dritte Person, die sich zum Unfallzeitpunkt im Auto befand, wurden laut Polizei schwer verletzt. Der 15-Jährige schwebt in Lebensgefahr. 

Verdacht einer Trunkenheitsfahrt

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass überhöhte Geschwindigkeit und Alkohol Ursache für den schlimmen Unfall sein könnten. Dem 17-jährigen Fahrer, der laut Polizei lediglich eine Erlaubnis für begleitendes Fahren gehabt hat, wurde eine Blutprobe entnommen. Bei ihm bestand "der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt", so die Polizei.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung

Kommentare