Das Haus der Begegnung (HdB) wird umgebaut
+
Das Haus der Begegnung (HdB) wird umgebaut

Start noch ungewiss

Haus der Begegnung wird umgebaut

  • Simone Hollenhorst
    vonSimone Hollenhorst
    schließen

WALTROP - In diesem Jahr tut sich was im Haus der Begegnung (HdB) und im Pfarrhaus der katholischen Kirchengemeinde St. Peter am Bissenkamp. Das HdB, das Treffpunkt für zahlreiche Gruppen und beliebter Veranstaltungsort in der Gemeinde ist, soll umgebaut und renoviert werden.

Das bestätigte Pfarrer Dr. Carsten Roeger auf Anfrage unserer Zeitung. Wann dort der Startschuss für die Arbeiten fällt, und welche Umbaumaßnahmen konkret umgesetzt werden, stehe noch nicht hundertprozentig fest. Fakt ist aber: Das Haus der Begegnung soll moderner und barrierefreier werden, so Roeger. Und: „Geplant ist, dass der Betrieb ganz normal weiterläuft, möglicherweise mit kleinen Einschränkungen“, sagt Roeger.

Pfarrbüro zieht ins Pfarrhaus

Ein paar Schritte weiter laufen indes schon die Arbeiten. Denn auch das Pfarrhaus, das neben dem HdB liegt, wird umgebaut. Dort soll künftig das Pfarrbüro der St. Peter-Gemeinde seinen Platz haben, das sich bisher noch im HdB befindet. „Das neue Pfarrbüro ist dann ebenerdig erreichbar“, sagt Roeger. In das Haus der Begegnung zieht unterdessen die neue Verbundleitung für die katholischen Kindertagesstätten in der Stadt ein. Die Büros werden sich dann in den Räumen des jetzigen Pfarrbüros befinden.

Seniorenkino flimmert jetzt im Bonhoeffer-Haus

Große Pläne also für das Gemeindehaus im Zentrum der Stadt. Und die haben in der Gemeinde in den vergangenen Wochen für Verwirrung gesorgt. So ist zum Beispiel das Seniorenkino, das regelmäßig vom Seniorenbeirat angeboten wird, bereits umgezogen. Die Vorstellungen finden künftig nicht mehr im HdB, sondern im Bonhoeffer-Haus statt. „Es hieß immer, das HdB soll umgebaut werden“, sagt Organisatorin und Sprecherin Ulrike Wulf auf Anfrage. Doch ein Datum und genauere Informationen seien nicht kommuniziert worden. „Wir haben dann im Team entschieden, dass uns das zu unsicher ist“, sagt Wulf. Renovierungsgeräusche etwa seien bei Kinovorstellungen für die Gäste unzumutbar. „Wir wollen keine Vorstellung unterbrechen müssen.“

Das gesamte Kino-Team und auch die Gäste hätten sich im Haus der Begegnung immer sehr wohl gefühlt, betont Wulf. Hätte es genauere Infos zu Umbau und Renovierung gegeben, „dann hätte man anders planen können." Das Senioren-Kino sei aber auch im Bonhoeffer-Haus „mit offenen Armen empfangen worden“, so Wulf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hammer-Ansage von Langendorf-Chef: Moenikes wählen oder „großes Projekt“ wird beerdigt
Hammer-Ansage von Langendorf-Chef: Moenikes wählen oder „großes Projekt“ wird beerdigt
Hammer-Ansage von Langendorf-Chef: Moenikes wählen oder „großes Projekt“ wird beerdigt
Im Kampf um den Chefsessel im Rathaus: Nicole Moenikes (CDU) und Marcel Mittelbach (SPD)
Im Kampf um den Chefsessel im Rathaus: Nicole Moenikes (CDU) und Marcel Mittelbach (SPD)
Im Kampf um den Chefsessel im Rathaus: Nicole Moenikes (CDU) und Marcel Mittelbach (SPD)
Moselbachpark: Wer schmückt sich mit fremden Federn?
Moselbachpark: Wer schmückt sich mit fremden Federn?
Moselbachpark: Wer schmückt sich mit fremden Federn?
Coronavirus in Waltrop: Es gibt keinen nachgewiesenen Fall mehr
Coronavirus in Waltrop: Es gibt keinen nachgewiesenen Fall mehr
Coronavirus in Waltrop: Es gibt keinen nachgewiesenen Fall mehr
RVR-Verbandsversammlung stimmt für den „Dicken Dören“
RVR-Verbandsversammlung stimmt für den „Dicken Dören“
RVR-Verbandsversammlung stimmt für den „Dicken Dören“

Kommentare