Wenn das Freibad geöffnet ist, müssen auch Rettungsschwimmer bereit stehen. Hier ein Bild einer DLRG-Übung im Waltroper Freibad.
+
Wenn das Freibad geöffnet ist, müssen auch Rettungsschwimmer bereit stehen. Hier ein Bild einer DLRG-Übung im Waltroper Freibad.

Trotz Sommerwetters

Längere Freibad-Öffnung wäre Zuschuss-Geschäft

  • Markus Weßling
    vonMarkus Weßling
    schließen

Waltrop - Die Freibad-Besuchs-Zahlen hat Marcel Mittelbach, Mitarbeiter im städtischen Sportbüro und ehrenamtlicher DLRG-Chef, noch nicht ausgewertet. Wegen des wechselhaften Sommers könnte die Tendenz aber nach unten zeigen, vermutet er. Indes fragen sich manche Waltroper, warum das Freibad angesichts des aktuell sommerlichen Wetters nicht noch ein paar Tage länger geöffnet bleiben kann.

„Ich verstehe das natürlich“, sagt Mittelbach. Aber er gibt zu bedenken: Die Schule hat wieder angefangen, die meisten Erwachsenen müssen tagsüber arbeiten – die Nachfrage würde sich also in Grenzen halten. Und: „In dem Moment, in dem man das Freibad öffnet, hat man erst einmal fünfstellige Miese.“ Das Geld muss man erst verdienen.

Zuschussbedarf würde wohl weiter steigen

So sei also zu befürchten, dass am Ende nur der Zuschussbedarf fürs Bad weiter steigen würde. Der Stadtrat hatte vor Jahren beschlossen, dass in Waltrop die Freibad-Saison am 1. Juni beginnt und am 31. August endet. Diese Frist hatte man in diesem Jahr ohnehin schon stillschweigend um ein paar Tage verlängert – am Samstag gab’s noch einmal Gelegenheit zum Schwimmen beim Jubiläum der DLRG. Aber jetzt ist das Bad geschlossen.

Rettungsschwimmer haben Dienstpläne

Marcel Mittelbach weist auch darauf hin, dass es Dienstpläne für die Rettungsschwimmer gibt. Auch hier könne man nicht einfach davon ausgehen, dass sie spontan zur Verfügung stünden, wenn man zum Beispiel in den Abendstunden länger öffnen würde. Zumal Mittelbachs Erfahrung zeigt: „Wenn bis 16 Uhr keiner da ist, dann kommt meist auch niemand mehr.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Trauer um Jörg Buxel - „Brokken“ ist tot
Trauer um Jörg Buxel - „Brokken“ ist tot
Trauer um Jörg Buxel - „Brokken“ ist tot
Nach umstrittenem Hochzeitsfoto: Das ergab die Prüfung durch das Waltroper Rathaus
Nach umstrittenem Hochzeitsfoto: Das ergab die Prüfung durch das Waltroper Rathaus
Nach umstrittenem Hochzeitsfoto: Das ergab die Prüfung durch das Waltroper Rathaus
Radwege in und um Waltrop sollen besser werden - das sind die Forderungen der CDU
Radwege in und um Waltrop sollen besser werden - das sind die Forderungen der CDU
Radwege in und um Waltrop sollen besser werden - das sind die Forderungen der CDU
Coronavirus in Waltrop: Drei Covid-19-Fälle mehr gemeldet
Coronavirus in Waltrop: Drei Covid-19-Fälle mehr gemeldet
Coronavirus in Waltrop: Drei Covid-19-Fälle mehr gemeldet
In der kommenden Woche sind zwei Impfteams an Schulen im Einsatz
In der kommenden Woche sind zwei Impfteams an Schulen im Einsatz
In der kommenden Woche sind zwei Impfteams an Schulen im Einsatz

Kommentare