+
Ebenfalls auf der Abrissliste: die Lippebrücke zwischen Vinnum und Waltrop.

Eineinhalb Jahre Baustelle

Lippe-Brücke in Vinnum wird abgerissen

Waltrop - Brücken-Baustellen und kein Ende: Nicht nur, dass die Hebewerks-Brücken-Baustelle seit Monaten Autofahrer und Anwohner nervt, zudem die Lippebrücke in Ahsen komplett gesperrt ist - jetzt steht der nächste Abriss an. Im nächsten Jahr geht es der Lippebrücke zwischen Waltrop und Vinnum an den Kragen.

Vor rund zweieinhalb Jahren sind die Pläne in Vinnum vorgestellt worden. „Unser Ziel ist es, im kommenden Jahr mit den Bauarbeiten zu beginnen“, so Jürgen Busch vom Fachbereich Bauen des Kreises Unna. An der Brücke treffen die Kreise Unna, Coesfeld und Recklinghausen aufeinander. Unna übernimmt die Federführung bei der Planung der neuen Brücke. Im Juni wird eine Info-Veranstaltung für Bürger in Datteln stattfinden, der genaue Termin steht noch nicht fest.

Einspurig befahrbar

Was ist an der Lippe-Brücke in Vinnum los? Das Bauwerk aus dem Jahr 1951 ist derzeit nur einspurig befahrbar, eine Ampelanlage regelt den Verkehr. Das solle sich ändern: „Die Brücke wird breiter, erhält zudem einen Radweg.“ Sie sei dann auch für alle Lkw nutzbar. Ausgebaut werde zudem auf einer Länge von 1400 Metern die Waltroper Straße. Wie Busch weiter mitteilte, werde auch die Straße mit 6,50 Metern breiter (bisher 5,90 Meter) und erhalte einen abgetrennten 2,50 Meter breiten Geh- und Radweg. 800 Meter neue Straße liegen auf dem Kreisgebiet Unna, 400 Meter auf Recklinghäuser Gebiet. Kosten für die Baumaßnahme: 7,55 Millionen Euro, allein 4,7 Millionen entfallen auf die neue Brücke. Die Bauarbeiten würden sich über rund eineinhalb Jahre hinziehen, so Busch, während dieser Zeit sei die Straße gesperrt.

Marodes Bauwerk

Und nun nach Ahsen: Wie mehrfach berichtet, ist der Zustand der Lippebrücke prekär; das marode Bauwerk ist komplett gesperrt. Bürger, Politik und Verwaltung laufen Sturm. Am Mittwoch, 9. Mai, geht es im Dattelner Rat (16 Uhr, Stadthalle) genau darum – dann steht die Verabschiedung einer Resolution auf der Tagesordnung. Ein Adressat ist der Kreis Recklinghausen, der zusammen mit dem gleichfalls zuständigen Kreis Coesfeld mit Hochdruck nach Handlungsmöglichkeiten suchen muss.

Fünf-Feld-Brücke

Wann die Lippebrücke in Ahsen abgerissen wird und ob und wann es einen provisorischen Ersatz für Fußgänger gibt – all das steht noch in den Sternen. Für die Realisierung der großen Lösung mit Ortsumgehung des Ahsener Dorfkerns werden Jahre ins Land gehen. Den ineinander hängenden Elementen der 96 Jahre alte Fünf-Feld-Brücke geht die Verbindung verloren, der Rost hat für die Konstruktion mitverwandtes Eisen zerfressen.

Blick ins Nachbarland

Ein Ersatzbauwerk im schwer zugänglichen und naturgeschützten Gelände ist planerisch und bautechnisch kein Pappenstiel. Vielleicht können Erfahrungen aus Holland helfen: Dort wurde die Groenedijk-Brücke – eine Brücke in Komplett-Fertigteil-Bauweise – nach einer Bauzeit von nur dreieinhalb Monaten inklusive Abriss der Vorgängerin wieder dem Verkehr übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
Extrem-Hitze im Anmarsch, Unfall beim Radrennen, Polizei jagt 39-Jährige
Extrem-Hitze im Anmarsch, Unfall beim Radrennen, Polizei jagt 39-Jährige

Kommentare