+
Bitte nicht: 1234567 oder qwertz liegen auf der Tastatur direkt nebeneinander und zählen darum zu den beliebtesten Passwörtern.

Regelmäßig ändern

"Ändere dein Passwort"-Tag: Jeder ist für seine Sicherheit selbst verantwortlich

  • schließen

Einfach zu merken und schnell zu tippen: So sollte das Passwort auf keinen Fall sein. Doch wie schützen Sie Ihre Daten? Zwei Experten aus dem Ostvest geben Tipps. 

  • Seit 2012 ist der 1. Februar der weltweite „Ändere dein Passwort“-Tag.
  • Die Volksbank zwingt ihre Mitarbeiter in Waltrop, Datteln und Oer-Erkenschwick die Zugangsdaten zu wechseln.
  • IT_Fachanwalt Claus Volke warnt vor teuren Folgen, wenn unbefugte das Passwort hacken. 

    Das interne Computerprogramm der Volksbank kennt kein Pardon. Mitarbeiter, die ihr Passwort nicht ändern, sperrt das System kurzerhand. Ludger Suttmeyer als Vorstand der Volksbank eG ist davon ebenso wenig verschont wie die Berater in den Filialen in Waltrop, Datteln oder Oer-Erkenschwick. Auch wenn das System die Volksbank-Mitarbeiter am Arbeitsplatz vor Vergesslichkeit schützt, findet Suttmeyer den heutigen „Ändere dein Passwort“-Tag gut: „Jeder ist für sein sicheres Passwort zuständig.“

    Fachanwalt aus Waltrop warnt vor Folgen

    Auch der Waltroper Fachanwalt für IT-Recht, Claus Volke, wird nicht müde, daran zu erinnern, dass jeder für sich selbst verantwortlich ist. Die Hitlisten der Passwörter der vergangenen Jahre lassen ihn jedoch daran zweifeln, dass das den Usern bewusst ist. 123456, hallo, passwort01 oder Schalke04 seien keine sicheren Passwörter. Wer dadurch Kriminellen Tür und Tor öffnet, muss dafür unter Umständen teuer bezahlen: „Stellen Sie sich vor, dass unter Ihrem Namen Tausende infizierter E-Mails versendet werden. Wenn nur ein Empfänger, der auf eine Mail von Ihnen wartet, diese bei der Arbeit öffnet und das ganze Betriebssystem seines Unternehmens lahmlegt, ist der Schaden schnell fünf- bis sechsstellig.“ Auch wenn Unbefugte das gestohlene Passwort zum Online-Shopping nutzen, bleibt der Kontoinhaber wahrscheinlich auf dem Schaden sitzen.

    Der Safe-Schlüssel beim Online-Banking

    Ein gutes Passwort ist quasi der Safe-Schlüssel beim Online-Banking, weiß Ludger Suttmeyer. Der Volksbank-Vorstand empfiehlt dringend, die Passwörter in unregelmäßigen Abständen zu ändern. IT-Fachanwalt Claus Volke wendet die Satzmethode an. 

  • Dazu denkt man sich einen Satz aus. Beispiel: Heute ist “Aendere dein Passwort“-Tag. Als Zahl am Anfang bietet sich die 12 für 1. Februar an, dann alle Anfangsbuchstaben und Zeichen in der Reihenfolge hintereinandersetzen: 12Hi“AdP“-T
  • Ein sicheres Passwort besteht aus mindestens acht Zeichen und wird kombiniert aus Ziffern, großen und kleinen Buchstaben und Zeichen. Auf Umlaute wie Ä, Ö, Ü sollten User verzichten.

    Um Wörter ging es auch am Theodor-Heuss-Gymnasium in Waltrop.
    Die Fusion der Volksbank Waltrop mit Dortmund ist besiegelt.
    Mit diesem Trick versuchten Hacker auf Privatcomputer zuzugreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Achtung - Panzerblitzer "Ursula" ist zurück und bereits wieder im Einsatz
Achtung - Panzerblitzer "Ursula" ist zurück und bereits wieder im Einsatz
Herten-Forum: Neuer Termin für die Eröffnung und erfreulicher Stand bei der Vermietung
Herten-Forum: Neuer Termin für die Eröffnung und erfreulicher Stand bei der Vermietung
"A" - wie Alleine sein
"A" - wie Alleine sein
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert

Kommentare