Aldi will eine zusätzliche Parkplatz-Zufahrt von der Brambauerstraße aus bauen. Damit der Discounter das darf, muss er auf der Zechenwald-Seite einen neuen Geh- und Radweg bauen.
+
Aldi will eine zusätzliche Parkplatz-Zufahrt von der Brambauerstraße aus bauen. Damit der Discounter das darf, muss er auf der Zechenwald-Seite einen neuen Geh- und Radweg bauen.

Grünes Licht von Straßen.NRW

Aldi-Zufahrt: Was der Discounter macht, damit er sie bauen darf

  • Martin Behr
    vonMartin Behr
    schließen

Lebensmittel-Discounter Aldi darf jetzt eine neue Zufahrt auf die Brambauerstraße bauen. Im Gegenzug muss das Unternehmen aber in etwas anderes investieren.

Straßen.NRW hat grünes Licht gegeben, die Stadt Waltrop ebenso: Lebensmittel-Discounter Aldi kann nun den Parkplatz seines neuen Marktes in Waltrop-Ost an die Brambauerstraße anschließen. Im Gegenzug investiert das Unternehmen in einen neuen Geh- und Radweg auf der gegenüberliegenden Seite seiner Markt-Zufahrt. Eine Frage der Verkehrssicherheit.

Es gab Sicherheitsbedenken

Es war eine Bedingung, die Straßen.NRW - unlängst stand der Landesbetrieb in der Kritik - gestellt hatte. Man hatte Bedenken, dass es im Zufahrtsbereich womöglich zu gefährlichen Begegnungen zwischen Rad- und Autofahrern kommen könnte. Schließlich darf der kombinierte Geh- und Radweg, der hier jetzt schon entlang führt und die neue Zufahrt unweigerlich quert, in beide Fahrtrichtungen genutzt werden. Das ist zu unübersichtlich. „Die Stadt hat unsere Bedenken geteilt“, sagt eine Straßen.NRW-Sprecherin nun auf WZ-Nachfrage.

Kompromiss-Lösung gab es schon länger

Die Lösung, dass ein zusätzlicher Radweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite als sichere Ausweichstrecke gebaut wird, gibt es freilich schon länger. Jetzt sind aber auch die Formalien unter Dach und Fach. Wann Aldi mit dem Neubau beginnt, war noch nicht in Erfahrung zu bringen. Das Unternehmen hat aber einen Rückruf angekündigt. Wir berichten dann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Panzerblitzer Paul jetzt auch in Waltrop gesichtet
Panzerblitzer Paul jetzt auch in Waltrop gesichtet
Panzerblitzer Paul jetzt auch in Waltrop gesichtet
Brillenträger im „Nebel“: Waltroper Optiker haben Tipps
Brillenträger im „Nebel“: Waltroper Optiker haben Tipps
Brillenträger im „Nebel“: Waltroper Optiker haben Tipps
Coronavirus in Waltrop: 378 nachgewiesene Corona-Infektionen in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: 378 nachgewiesene Corona-Infektionen in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: 378 nachgewiesene Corona-Infektionen in unserer Stadt
Turnhallen-Licht im Dauerbetrieb nervt Anwohner
Turnhallen-Licht im Dauerbetrieb nervt Anwohner
Turnhallen-Licht im Dauerbetrieb nervt Anwohner
Coronavirus in Waltrop: Zahl der Infektionen in unserer Stadt steigt weiter
Coronavirus in Waltrop: Zahl der Infektionen in unserer Stadt steigt weiter
Coronavirus in Waltrop: Zahl der Infektionen in unserer Stadt steigt weiter

Kommentare