+
Die neue Ampelanlage „Am Moselbach“ lässt Autos gerne lange warten.

Am Moselbach

Diese Ampel kostet Nerven: Theoretisch "läuft" der Verkehr, praktisch nicht immer

  • schließen

Wer auf der Straße "Am Moselbach" unterwegs ist, der braucht mitunter Geduld. Grund ist die neue Ampel, die für lange Wartezeiten sorgt. Theoretisch könnte das geändert werden.

Diese Ampel hat schon so manchen Autofahrer Nerven gekostet: Die neue und hochmoderne Lichtzeichenanlage auf der Straße „Am Moselbach“ glänzt derzeit vor allem mit sehr langen Rot-Phasen. Insbesondere im nachmittäglichen Feierabendverkehr staut es sich am Moselbach doch erheblich.

Befürchtungen gab es schon im Vorfeld

Es ist Wasser auf die Mühlen derjenigen, die im Vorfeld befürchtet hatten, dass die Straße den erhöhten Verkehrsfluss, der durch den Bau des neuen Edeka-Marktes freilich erwartet wurde, nicht aufnehmen könnte. Ein Verkehrsgutachten hatte allerdings etwas Gegenteiliges ausgesagt: nämlich, dass die Straße „Am Moselbach“ den Verkehr – wenn auch knapp – bewältigen kann. Soweit die Theorie. Dem ist zu den meisten Zeiten zwar auch so, allerdings eben nicht immer.

Verkehrsplanungsbüro überprüft Ampelsteuerung

Auch dem städtischen Bau-Dezerneten Andreas Scheiba ist das Verkehrsproblem zu bestimmten Stoßzeiten schon zu Ohren gekommen, wie er auf WZ-Anfrage sagt. Er erklärt, dass die Ampelanlage derzeit noch mit dem Programm gesteuert wird, das für die Vorab-Simulation geschrieben wurde. Für den Abgleich zwischen Simulation und Wirklichkeit beauftragt die Stadt derzeit ein Verkehrsplanungsbüro, wie Scheiba weiter sagt. Anfang nächsten Jahres werde dann eine Zählung stattfinden und – je nach Ergebnis – könne dann nachgesteuert werden. 

Bis es so weit ist, brauchen Autofahrer weiterhin gute Nerven...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare