+
Polizeiwaffe

Tinkhöfe

Baseballschläger und Messer gezogen: Nachbarschaftsstreit in Waltrop eskaliert total

  • schließen

Ein Nachbarschaftsstreit an der Straße Tinkhöfe endete am Mittwochabend mit einem Schwerverletzten und drei leicht verletzten Personen. Messer und Baseballschläger waren im Spiel.

Dieser Nachbarschaftsstreit eskalierte völlig. Mittwochabend gegen 19.30 Uhr: Wie die Polizei berichtet, waren drei Waltroper (37, 43 und 51) zunächst verbal aneinander geraten, bevor es kurz darauf "handfest" wurde. Der 51-Jährige soll den 37-Jährigen mit Fäusten geschlagen haben. Außerdem drohte er mit einem Taschenmesser und einer Plastikstange.

In Waltrop: 37-Jähriger konterte mit Pfefferspray und Baseballschläger

Der 37-Jährige ließ das nicht auf sich sitzen und erwiderte die Angriffe laut Polizei mit Pfefferspray und Schlägen mit einem Baseballschläger. Dabei wurde der 51-Jährige schwer verletzt. Der Mann kam ins Krankenhaus und musste dort stationär behandelt werden. 

Polizei äußert sich nicht zu den Hintergründen der Tat in Waltrop

Der 37-Jährige wurde leicht verletzt. Die Ehefrau (47) und zwei Töchter (19/21) des Schwerverletzten sind nach Polizeiangaben ebenfalls leicht verletzt worden. Zu den Hintergründen macht die Behörde noch keine Angaben. Die Ermittlungen dauern an.

- In Gelsenkirchen verpasste ein Fahrgast einem Busfahrer Schläge und Tritte. 

- Neulich ist schon ein verbaler Streit eskaliert, bei dem ein Waltroper die Hauptrolle spielte. Tatort war der Essener Hauptbahnhof.

- Ganz aktuell zog ein 35-Jähriger in einem Recklinghäuser Internetcafé eine Waffe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare