Beim Überraschungsempfng für die Abiturienten des Waltroper Gymnasiums wurde es auf der Isbruchstraße eng.
+
Beim Überraschungsempfng für die Abiturienten des Waltroper Gymnasiums wurde es auf der Isbruchstraße eng.

Theodor-Heuss-Gymnasium

Corona? Beim Überraschungsempfang für die Abiturienten ist von Abstand keine Spur 

  • Silvia Seimetz
    vonSilvia Seimetz
    schließen

In Waltrop bekamen die Abiturienten des Gymnasiums in der Stadthalle ihre Zeugnisse. Die Familien mussten draußen bleiben. Als die Schüler rauskamen, vergaßen die meisten die geltenden Regeln.

  • Menschentraube an der Isbruchstraße in Waltrop.
  • Familien rücken sich auf die Pelle.
  • Ordnungsamtsmitarbeiter haben keine Chance.

Abstand halten - das stand bei der Planung des Überraschungsempfanges für die Abiturienta 2020 des Gymnasiums noch ganz oben auf der Liste. Am Freitagmittag war davon in der Isbruchstraße in Waltrop jedoch keine Spur mehr. Die Familien der rund 70 Absolventen rückten sich vor Stadthalle gründlich auf der Pelle.

Mehr als 200 Wartende quetschen sich in Waltrop in den Schatten

Das war wohl auch der Hitze geschuldet. Das Warten in der prallen Sonne auf die Jugendlichen, die in einzelnen Gruppen mit ihren Zeugnissen aus der Stadthalle kamen, war in der prallen Sonne eine schweißtreibende Angelegenheit. So quetschten sich die mehr als 200 Wartenden in den schmalen Schattenstreifen. Als die Abiturienten dazu kamen, wurde es noch enger.

Bildergalerie: Abitur 2020 Theodor-Heuss-Gymnasium Waltrop

Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten.
Nach der Zeugnisübergabe in der Stadthalle überraschten Familien die Abiturientia des Gymnasiums mit einem Stehempfang in der Isbruchstraße. Die Abstandsregeln wurden dabei häufig nicht eingehalten. © Silvia Seimetz

Ordnungsamt Waltrop hält Passanten fern

Das Ordnungsamt hatte den Bereich abgesperrt. Zwei Mitarbeiter blickten von den Baken aus zunächst eher fassungslos auf das Treiben und waren damit beschäftigt, Passanten zu informieren und zu bitten, einen Umweg zu nehmen. 

Veranstaltung in Waltrop wird aufgelöst

Als die Reihen sich etwas gelichtet hatten, gingen die Ordnungskräfte auf Hinweis von Waltrops Bürgermeisterin Nicole Moenikes, deren Tochter ebenfalls zu den Absolventen zählt, auf die Feiernden zu und forderten sie auf, Abstand zu halten. Dafür ernteten sie jedoch häufig eher ungläubige Blicke. Gegen 14 Uhr löste das Waltroper Ordnungsamt die Veranstaltung dann auf.

Dass die Eltern bei der Zeugnisübergabe nicht dabei sein durften, hatte im Vorfeld für Unmut gesorgt.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Samstag in der gedruckten und digitalen Ausgabe der Waltroper Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BVB: Kündigung von Dauerkarten droht - wer jetzt die Chance auf das Stadion-Abo hat
BVB: Kündigung von Dauerkarten droht - wer jetzt die Chance auf das Stadion-Abo hat
Corona-Verdacht bei Siebenjährigem aus Recklinghausen - auf einen Test wartet er tagelang
Corona-Verdacht bei Siebenjährigem aus Recklinghausen - auf einen Test wartet er tagelang
Coronavirus bei Tönnies: Tochterunternehmen Tillman's öffnet - unter Bedingungen
Coronavirus bei Tönnies: Tochterunternehmen Tillman's öffnet - unter Bedingungen
Curvy Model? Fan gibt Judith Rakers Karriere-Tipp auf Instagram
Curvy Model? Fan gibt Judith Rakers Karriere-Tipp auf Instagram
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter

Kommentare