+
Der Schlamm wird mit zwei Pendelschiffen abtransportiert. Die Firma Hülskens Wasserbau führt die Arbeiten aus.

Bagger am Schrotthafen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird

  • Martin Behr
    vonMartin Behr
    schließen

Der sogenannte Schrotthafen in Waltrop wird gerade ausgebaggert. Der Schlamm, der vom Grund des Kanals hochgeholt wird, ist für einen bestimmten Zweck gedacht.

  • Der sogenannte Schrotthafen in Waltrop wird ausgebaggert.
  • Es hat sich zu viel Schlamm hat mit den Jahren abgelagert.
  • Der Morast wird per Schiff nach Eversael gebracht. 

Der „Schrotthafen“ am Rande der Hafenstraße in Waltrop wird ausgebaggert. Tonnenweise Morast wird vom Grund des Kanals auf Schiffe verladen und Richtung Rhein verschifft. Eine sogenannte Unterhaltungsbaggerung, wie Fachmann Thorsten van Lück vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Duisburg-Meiderich erklärt. Ähnliches - allerdings mit einem ganz anderen Arbeitsgerät ausgeführt - geschah übrigens auch schon am Waltroper Zechenteich. Aber zurück zum Kanal: Mit der Zeit hat sich jede Menge Schlamm am Grund des Dortmund-Ems-Kanals angesammelt, sodass die nötige Wassertiefe von 3,50 bis 4 Metern nicht mehr gegeben ist.

Bildergalerie: Das ist der Schrotthafen in Waltrop

Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
Das ist der Schrotthafen in Waltrop. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. © Martin Behr

Schlamm wird zur Renaturierung einer Kiesgrube benutzt

Der Schlamm aus Waltrop wird übrigens per Schiff nach Eversael bei Rheinberg verfrachtet. Dort gebe es eine ehemalige Kiesgrübe, die man mit dem Material verfülle, erklärt Andreas Weißberg von der ausführenden Wasserbau-Fachfirma Hülskens. Das Verfüllen der Grube mit dem Schlamm sei kein Problem. Vorangegangene Beprobungen hätten gezeigt, dass es nahezu keine Belastungen gebe. 

Ein Wildausstieg am Waltroper Kanal wäre wünschenswert

Der Kanal-Abschnitt, an dem jetzt gebaggert wird, steht immer wieder auch im Fokus von Tierrettungs-Aktionen. Leider enden diese oft traurig. Ein Wildausstieg würde helfen und Tier-Leben retten, aber...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wetter in NRW: Hitzewelle baut sich auf - es wird heiß
Wetter in NRW: Hitzewelle baut sich auf - es wird heiß
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen

Kommentare