+
Charlotte Eilers hat zu einer musikalischen Spenden-Aktion am Kiepenkerlbrunnen aufgerufen. Viele Zuhörer sind gekommen.

Für das Kinderpalliativzentrum Datteln

Charlotte und ihre Mitstreiter haben eine sehr beachtliche Spende gesammelt   

  • schließen

Die musikalische Spenden-Aktion in der Fußgängerzone von Charlotte Eilers war ein toller Erfolg. Mit dem Betrag, der dabei zusammengekommen ist, hätte die Neunjährige nie gerechnet.

Update 15.12., 14.22 Uhr:

Inzwischen hat Charlotte ausgezählt, welcher Betrag am Samstag bei ihrer Spenden-Aktion am Kiepenkerl zusammengekommen ist: satte 1100 Euro! Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es am Montag (16.12.) in der WZ und im e-Paper.

Charlotte Eilers hat zu einer musikalischen Spenden-Aktion am Kiepenkerlbrunnen aufgerufen. Viele Zuhörer sind gekommen.

Update 13.12., 13.19 Uhr:

Charlotte Eilers wird ihre musikalische Spenden-Aktion am Samstagvormittag (14.12., ab 10 Uhr) von der Stadthallen-Pforte an den Kiepenkerlbrunnen verlegen. Jörg Buxel und Detlef Pourie stellen ihr ein trockenes Plätzchen an ihrem „Mikro-Weihnachtsmarkt“ zur Verfügung, was Charlotte angesichts der bescheidenen Wettervorhersage gerne annimmt. Musiziert wird aber auf jeden Fall: Samstag, 10 Uhr, am Kiepenkerl. Jeder kann mitmachen.

Charlotte Eilers besucht die Waltroper Musikschule und sucht Mitstreiter, die am Samstag, 14. Dezember (10 Uhr), gemeinsam mit ihr für den guten Zweck Musik machen. Treffen ist vor der Stadthalle.

Was wir zunächst berichteten:

Charlotte Eilers, gerade neun Jahre alt, möchte noch vor Weihnachten unbedingt eine ganz besondere Spenden-Aktion auf die Beine stellen. Adressat: das Kinderpalliativzentrum in Datteln.

„Da sind sehr kranke Kinder “, wie die junge Waltroperin ganz richtig sagt. „Und für die möchte ich gerne etwas tun.“ Damit das klappt, sucht die begabte Gitarristin („Ich spiele, seit ich vier bin“) noch Mitstreiter; möglichst viele, große und kleine, mit oder ohne Instrument.

Termin: Samstag, 14. Dezember, 10 Uhr vor der Stadthalle Waltrop

Am Samstag vor dem 3. Advent (14. Dezember) wird Charlotte mit ihrer Gitarre ab 10 Uhr vor der Waltroper Stadthalle stehen. „Ich hoffe, es kommen noch viele andere dazu“, sagt sie. Vorgaben gibt es an diesem Vormittag nicht.

Jeder ist willkommen – zum Mitmusizieren und natürlich auch zum Spenden. „Wenn ein bisschen Geld zusammenkommt, können wir das noch vor Weihnachten an die Kinder spenden.“ Der Geist der Weihnacht – Charlotte lebt ihn schon, alle anderen dürfen sich sehr gerne von ihr anstecken lassen.

Die ganze Geschichte lesen Sie am Mittwoch, 4. Dezember, in der WZ und im e-Paper!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare