Pfarrer Holger Möllenhoff (l.) und Konfirmand Maximilian Rogalla vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum.
+
Pfarrer Holger Möllenhoff (l.) und Konfirmand Maximilian Rogalla vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum.

Holger Möllenhoff

„Das vergessen wir ihm nie“: Dieser Pfarrer ist ein heimlicher Corona-Held

  • Martin Behr
    vonMartin Behr
    schließen

Holger Möllenhoff ist Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde in Waltrop. Und er ist für Familie Rogalla ein echter Held in der Corona-Zeit.

  • Holger Möllenhoff hat einen Gottesdienst nur für Maximilian Rogalla gefeiert.
  • In der Familie des 14-Jährigen gab es eine vorsorgliche Corona-Quarantäne.
  • Eltern sind dem Pfarrer sehr dankbar.

Pfarrer Holger Möllenhoff von der ev. Kirchengemeinde Waltrop hat am vergangenen Wochenende seine Konfirmanden verabschiedet. Der große, gemeinsame Gottesdienst, der normalerweise stattfindet, musste coronabedingt ausfallen. Stattdessen gab’s vier kleine: zwei am Samstag, zwei am Sonntag. Überstunden für den Pfarrer, der schließlich sogar noch einen fünften Gottesdienst feierte. „Wir waren so gerührt, dass Herr Möllenhoff das gemacht hat. Das vergessen wir ihm nie“, sagt Svenja Rogalla, Mama von Maximilian Rogalla. Die Vorgeschichte:

Konfirmation hätte beinahe ausfallen müssen

Maximilians Papa ist nicht nur Schlagzeuger der Band No ID, sondern hauptberuflich Lehrer. Die Rede ist von Erik Rogalla. Weil es in seiner Klasse jüngst einen Corona-Fall gab, musste auch der Lehrer in häusliche Quarantäne. 14 Tage. So will es das Gesundheitsamt. Nun stand dummerweise die Konfirmation des Juniors ins Haus. Ein wichtiges Ereignis für die ganze Familie, alles war geplant. Doch da war eben diese Quarantäne, obwohl es sogar schon einen negativen Ersttest vom Vater gab. „Wir wollten uns hinterher aber keine Vorwürfe machen und haben es dann lieber mit dem Pfarrer besprochen“, schildert Svenja Rogalla. Denn theoretisch bestand ja die Möglichkeit, dass sich auch der Sohnemann oder sie selbst hätte angesteckt haben können.

Waltroper Pfarrer lässt sich nicht lumpen

Gemeinsam kam man zu dem Ergebnis, lieber kein Risiko einzugehen. Von einer Konfirmation in der Gruppe haben alle Beteiligten schweren Herzens Abstand genommen. Seinen Schützling deshalb nicht genauso zu würdigen wie die anderen Konfirmanden, das kam für Pfarrer Möllenhoff überhaupt nicht infrage. Er hängte kurzerhand einen eigenen Gottesdienst für Maximilian hinten an. Den fünften in zwei Tagen, Nummer drei allein am Sonntag. Inklusive Orgelspiel und Solistin.

Ein paar Familienmitglieder waren immerhin dabei

„Es war schön für Max, dass wenigstens die Mama, seine Großeltern und Tante und Onkel dabei sein konnten“, sagt Erik Rogalla. Ihm blieb nur der Platz daheim, nicht schön für den stolzen Papa. Aber die Konfirmation seines Sohnes fand statt. Gott sei Dank – und Pfarrer Holger Möllenhoff.

Lesen Sie auch

Pfarrer Ulrich Lammers verabschiedet: Von Salzstangen, Texel und dem Loslassen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Tiefkühl-Ware kommt ihm nicht in den Ofen: Experte verrät sein Pizza-Rezept
Tiefkühl-Ware kommt ihm nicht in den Ofen: Experte verrät sein Pizza-Rezept
Tiefkühl-Ware kommt ihm nicht in den Ofen: Experte verrät sein Pizza-Rezept
Gute Lage, schlechte Parkplatz-Situation: Nachmieter fürs Haus Sebbel gesucht
Gute Lage, schlechte Parkplatz-Situation: Nachmieter fürs Haus Sebbel gesucht
Gute Lage, schlechte Parkplatz-Situation: Nachmieter fürs Haus Sebbel gesucht
Hofläden im Ostvest - der kürzeste Weg von Feld und Stall direkt in den Einkaufskorb
Hofläden im Ostvest - der kürzeste Weg von Feld und Stall direkt in den Einkaufskorb
Hofläden im Ostvest - der kürzeste Weg von Feld und Stall direkt in den Einkaufskorb
Coronavirus: Waltrop hat zurzeit die geringste Infizierten-Zahl im Kreis
Coronavirus: Waltrop hat zurzeit die geringste Infizierten-Zahl im Kreis
Coronavirus: Waltrop hat zurzeit die geringste Infizierten-Zahl im Kreis
In Waltrop hat ein neues Restaurant eröffnet - zu Essen gibt‘s etwas nicht Alltägliches
In Waltrop hat ein neues Restaurant eröffnet - zu Essen gibt‘s etwas nicht Alltägliches
In Waltrop hat ein neues Restaurant eröffnet - zu Essen gibt‘s etwas nicht Alltägliches

Kommentare