+
Die Feuerwehr Waltrop war 2018 zum Gieß-Einsatz ausgerückt.

Frühjahr war schon zu trocken

Diese Hitze! Dutzende Bäume mussten gefällt werden: Nicht nur der V+E rückt zum Gießen aus

  • schließen

Wiederholt sich auch in Waltrop der extreme Hitze-Sommer 2018? Im Moment deutet alles darauf hin, weshalb sich der V+E ernsthafte Sorgen um die Bäume macht und jetzt Maßnahmen ergreift.  

Der Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E) Waltrop ist in Alarmbereitschaft. Die irre Hitze vergangenen Sommer hat bei 30 Bäumen im Stadtgebiet zu irreparablen Schäden geführt. Sie mussten gefällt werden. 

In Waltrop fehlen wieder 400 Liter Regen pro Quadratmeter

Bedenklich ist, dass es im Winter und Frühjahr erneut viel zu wenig Regen gab. Laut V+E-Leiter Bernd Funke fehlten 400 Liter pro Quadratmeter. Die aktuelle Wetterlage verschärft die Situation. So konzentriere sich der V+E im Moment darauf, Jungbäume (bis zu fünf Jahre) zu bewässern. Das stellt das Anwachsen der Bäume sicher. Ältere Exemplare sind robuster und können dem Wetter etwas länger trotzen. 

Feuerwehr Waltrop könnte wieder helfen

Weil abzusehen ist, dass der V+E wieder Hilfe brauchen wird (gerne auch von Bürgern, die selbst zum Gartenschlauch greifen!), um das Stadtgrün lebendig zu halten, werden laut Funke gerade mit der Feuerwehr Wässerungs-Pläne abgestimmt. Im vergangenen Jahr war die Freiwillige Feuerwehr Waltrop erstmals mit Tanklöschfahrzeugen zum Gieß-Einsatz ausgerückt, um die Bäume vor dem Eingehen zu bewahren.

Übrigens: Auch Tiere leiden Not bei diesem Wetter. Die Waltroperin Monika Schrader hatte bereits im letzten Jahr einen Tipp parat, wie man Vögeln und Co. einfach und effektiv helfen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"

Kommentare