+
Christiane und Christian Pieper feiern heute den sechsten standesamtlichen Hochzeitstag. Die Erinnerung an die kirchliche Trauung liegt den beiden allerdings mehr am Herzen.

Feiern im Schaltjahr

Das Ehepaar Pieper plant an seinem sechsten Hochzeitstag schon die Silberhochzeit

  • schließen

Bei Brautpaaren ist der 29. Februar verpönt. Er kann nur alle vier Jahre gefeiert werden und soll Unglück bringen. Christiane und Christian Pieper halten seit 24 Jahren dagegen.

  • Freunde sind längst geschieden, die Waltroper halten zusammen.
  • Der kirchliche Hochzeitstag ist wichtiger als der standesamtliche.
  • 24 Waltroperinnen und Waltroper feiern heute als „Schaltjahreskinder“ Geburtstag.

Christian Pieper hat damals den Tag, den es nur alle vier Jahre gibt, als Hochzeitsdatum auserkoren. „Mein Bekannter hat da auch geheiratet, ich fand es einfach witzig“, verrät er. Während das andere Paar längst geschieden ist, planen die Piepers an ihrem sechsten standesamtlichen Hochzeitstag ihre Silberhochzeit im kommenden Jahr. 

„Eigentlich hat die Waltroper Zeitung uns ja zusammengebracht“, blickt Christian Pieper zurück. Obwohl beide aus der Stadt kommen, haben sie sich nämlich vor 29 Jahren bei einer Pandareise in Lloret del Mar verliebt. 

Schlichte Trauung im Standesamt Waltrop

Schlicht und schön war dann der 29. Februar 1996 für das junge Glück. Standesbeamtin Elvira Streit traute die Einzelhandelskauffrau und den Landschaftsgartenmeister im Waltroper Standesamt. Mit den Trauzeugen und wenigen Gästen wurde anschließend bei „Klostermann“ in Henrichenburg gegessen, später gab es Kaffee und Kuchen. Das war’s. 

Zur Silberhochzeit ist ein großes Fest geplant

„Die kirchliche Hochzeit im August war uns beiden immer wichtiger“, erklärt Christian Pieper. Pfarrer Franz-Josef Durkowiak gab dem strahlenden Paar in der Laurentiuskapelle den Segen. Im kommenden Jahr soll bei der Silberhochzeit der Gottesdienst von damals wiederholt werden. 

28-Jährige feiert sechsten Geburtstag

Der sechste standesamtliche Hochzeitstag der Eheleute Pieper ist der siebte Geburtstag von Ceyda Gürleyen. Die Erzieherin der Offenen Kindertagesstätte der Lebenshilfe (Okidele) vollendet heute ihr 28. Lebensjahr. Eine große Party will die junge Frau nicht feiern, auch wenn es den 29. Februar und damit ihren „richtigen“ Geburtstag nur alle vier Jahre gibt.

Übrigens feiern heute 24 Waltroperinnen und Waltroper Geburtstag. Die älteste Person erblickte am 29. Februar 1928 das Licht der Welt, die jüngste wurde 2008 geboren.

Aus diesem Grund gibt es überhaupt Schaltjahre.

Zuletzt traute sich in einem Schaltjahr dieses Paar in Waltrop aufs Standesamt.

Am Schalt-Tag: Warum "Mai-Kind" Hermann Ritterswürden am 29. Februar seinen zehnten Geburtstag feiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
Grünes Licht - so viel steuert der Bund zum Freibad-Umbau bei
Grünes Licht - so viel steuert der Bund zum Freibad-Umbau bei
Aufatmen bei 80 Mitarbeitern: Caritasverband wendet Kurzarbeit doch noch ab
Aufatmen bei 80 Mitarbeitern: Caritasverband wendet Kurzarbeit doch noch ab
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 17
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 17
"Zusammenstehen" von Sebel: Musiker aus Recklinghausen landet Überraschungshit
"Zusammenstehen" von Sebel: Musiker aus Recklinghausen landet Überraschungshit

Kommentare