+
Die Kreuzung Brambauerstraße/ Im Knäppen. Ein Kreuz auf dem Boden deutet noch auf einen Unfall hin.

Straße vorübergehend gesperrt

Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung

Diese Kreuzung in der Waltroper Bauerschaft Elmenhorst ist regelmäßig Schauplatz von Unfällen. Zuletzt hat es dort am Montagmorgen "gekracht", der Sachschaden ist groß.

Verkehrsunfall am Montagmorgen an der Brambauerstraße/ Ecke Im Knäppen. Laut Polizei war ein 21-jähriger Waltroper gegen 8 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Brambauerstraße unterwegs und wollte nach links in die Straße Im Knäppen abbiegen. Dabei stieß er mit einem 29-jährigen Autofahrer aus Lünen zusammen, der ihm auf der Brambauerstraße entgegen kam. 

Unfallstelle vorübergehend gesperrt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 29-Jährigen noch gegen ein an der Haltelinie der Straße Im Knäppen stehendes Auto eines 39-jährigen Olfeners geschleudert. Bei dem Zusammenstoß wurden der 21-Jährige und der 29-Jährige leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Zwei Autos wurden abgeschleppt, die Straße war auf Höhe der Unfallstelle zeitweise gesperrt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 35.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Wetter in NRW: Heute wird's richtig heiß - viel trinken, Pflanzen gießen und Waldbrandgefahr beachten
Wetter in NRW: Heute wird's richtig heiß - viel trinken, Pflanzen gießen und Waldbrandgefahr beachten
Transfer-Ticker BVB: Ernsthafter Interessent für Passlack - an einem Detail hakt es noch
Transfer-Ticker BVB: Ernsthafter Interessent für Passlack - an einem Detail hakt es noch

Kommentare