+
Radfahrer stellen sich künftig an der Ampel vor den Autos auf. Am Mittwoch wurde am Moselbach in Waltrop die Fahrbahn markiert.

Neue Verkehrsordnung

Rote Markierungen auf der Fahrbahn am "Moselbach" - das steckt dahinter

  • schließen

Lange Zeit war die Fahrbahn der Straße "Am Moselbach" nur schwarz - blanker Asphalt. Mancher Verkehrsteilnehmer kam sich auf der Straße etwas verloren vor. Das änderte sich am Mittwoch.

Seit gut einem Jahr wird die Straße „Am Moselbach“ in der Stadtmitte von Waltrop umgebaut. Schon manches Mal hat das bei Verkehrsteilnehmern Geduld erfordert. Am Mittwoch nun ging es einen Schritt weiter – die Markierung wurde auf den Asphalt der Fahrbahn aufgebracht. Strahlend weiße Farbe brachten die Arbeiter mit, aber auch große rote Flächen trugen sie auf, und zwar vor den Ampeln. Denn mit der Neuordnung der Kreuzung wird der Radverkehr auf die Straße geführt, und das beinhaltet auch sogenannte „Radfahr-Taschen“.

Radfahrer stehen im Blickfeld der Autofahrer

Fachleute sprechen auch von „Aras“ – aufgeweiteten Radaufstellstreifen. Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) unterstreicht, dass auf solchen „Aras“ Radfahrer nicht neben oder hinter Autos warten und Abgase einatmen müssen und dass sie von rechtsabbiegenden Autofahrern nicht so schnell übersehen werden, weil sie direkt in deren Blickfeld auf Grün warten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Umfrage deckt auf: Das sind die Angsträume in Marls Stadtkern
Umfrage deckt auf: Das sind die Angsträume in Marls Stadtkern
Arbeiten bei 35 Grad und mehr? Die Stadt Herten hat da eine besondere Idee
Arbeiten bei 35 Grad und mehr? Die Stadt Herten hat da eine besondere Idee
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Sehnsucht nach dem Unendlichen wird für Oer-Erkenschwicker (65) zum großen Hobby   
Sehnsucht nach dem Unendlichen wird für Oer-Erkenschwicker (65) zum großen Hobby   
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story

Kommentare