+
Der Pkw, in den ein Gabelstabler gerollt war, war nur eine Herausforderung bei der Feuerwehr-Übung in Waltrop.

Feuerwehr in Aktion

Feuer löschen, eingeklemmte Person retten - und am besten alles zugleich

  • schließen

Ein Brand in einem Firmengebäude, eine Person ist in einem Unfall-Auto gefangen, eine weitere in eine Grube gestürzt - so stellte sich die Lage für die Feuerwehr Waltrop dar.

Gleich mit mehreren Herausforderungen hatte es die Waltroper Feuerwehr bei einer Übung auf dem Gelände der Baufirma Gockeln zu tun: Angenommen wurde, dass ein Feuer in einem Firmengebäude ausgebrochen ist, ein Gabelstapler in ein Auto gerollt und eine Person in eine Grube gestürzt ist. 

Geradewegs aufgespießt hat der Gabelstapler einen Pkw auf dem Gockeln-Gelände bei der Feuerwehr-Übung.

Angesagt war also, in der richtigen Reihenfolge diese unterschiedlichen Einsatz-Elemente abzuarbeiten und natürlich den Überblick zu bewahren, schilderte anschließend Feuerwehrsprecher Jochen Möcklinghoff. Zum einen ging es darum, den Brand zu löschen. Zum anderen war bei dem von Ludger Thiedmann ausgearbeiteten Übungs-Szenario ein Gabelstapler in ein Auto gerollt; Die Gabel hatte sich in die Windschutzscheibe des Pkw gerammt. Unter diesen erschwerten Bedingungen galt es, den „Fahrer“ aus dem Auto zu holen – nicht zu vergessen die Person, die in einen Schacht gefallen war. 

60 Waltroper Feuerwehrleute nahmen teil

Etwa 60 Feuerwehrleute nahmen an der Übung teil. Zur Sommerzeit finden Übungsabende jeweils im Wechsel mit sogenannten Modulübungen an der Wache an der Große-Geist-Straße statt. Diese Modulübungen beinhalteten verschiedene Stationen, erklärt Jochen Möcklinghoff, die jeder Feuerwehrmann nach persönlichem Bedarf „erledigt“. Dabei gehe es zum Beispiel um Schwerpunkte wie Atemschutz oder Sprechfunk.

Geschafft: Der "Verletzte" ist aus dem Unfall-Auto gerettet worden.

Diese Übung ging im Prinzip so über die Bühne wie geplant. Für mehr Überraschung sorgte da ein "Fundstück" bei einer Übung von Polizeitauchern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare