+
Taha Talü ist heilfroh, dass er sein Geschäft an der Dortmunder Straße in Waltrop-Ost bald wieder öffnen kann.

Türkischer Supermarkt

Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss

  • schließen

Verheerende Folgen hatte das Feuer am 20. April 2018 in Waltrop-Ost für den türkischen Supermarkt "Talü". Jetzt sieht es endlich besser aus für das Geschäft.

Taha Talü, Geschäftsführer des gleichnamigen türkischen Supermarktes an der Dortmunder Straße in Ost, hat schwere Monate hinter sich. Ein Feuer auf einem Nachbargrundstück, in dessen Folge Brandrauch seinen ganzen Laden inklusive Interieur und den Großteil der Ware unbrauchbar machte, hätte Talü beinahe die berufliche Existenz gekostet. Nach Monaten des erfolglosen Rechtsstreits mit den Versicherungen eröffnet Talü am kommenden Freitag wieder seine Türen. 

Versicherung übernahm nur ein Drittel

Wenn Taha Talü an die sechsstellige Schadenssumme denkt, wird ihm immer noch schlecht. „Und die Versicherung hat am Ende nur etwas mehr als ein Drittel übernommen...“, sagt er desillusioniert. Das komplette Kühl- und Klimasystem, das den Brandrauch angezogen und fein-säuberlich im Geschäft verteilt hatte, Kühlschränke, Tiefkühltruhen – alles musste raus. Frische Lebensmittel: vernichtet. Die eingeschweißte Ware, die theoretisch noch hätte verwendet werden können, drohte mit der Zeit abzulaufen. Palettenweise hatte Taha Talü diese Ware an soziale Einrichtungen abgegeben. 

Freitag, 22.11., ist Wiedereröffnung in Waltrop-Ost

Doch weil sein Geschäft, das vor dem Brand einer Laube im benachbarten Hinterhof (Verursacher unbekannt) gerade erst ein Jahr geöffnet war, „sehr gut lief“, biss sich Talü durch. „Wir wollten unbedingt wieder öffnen“, sagt er. Nun ist es so weit. Am kommenden Freitag, so denn alles gut geht, will Taha Talü wieder Kunden begrüßen. Eröffnung: 9 Uhr. „Bis dahin müssen wir fertig sein, am Freitag kommt das erste Fleisch“, sagt er. 

Kühlschränke, Tiefkühltruhen - alles musste raus aus Taha Talüs Laden in Waltrop. Jetzt steht er kurz vor der Wiedereröffnung.

Denn den Betrag, den er von der Versicherung am Ende ausgezahlt bekommen hat, hat er wieder in seinen Laden gesteckt. Dort findet sich nun unter anderem eine Theke mit Frischfleisch, das nach islamischem Recht geschlachtet wurde. Es gibt frisches Brot und Gemüse sowie abgepackte türkische Lebensmittel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare