+
Beate Lünemann mit einem Handyfoto von dem unbekannten Besucher.

Egelmeer

Ein ungewöhnlicher Vermisstenfall: Wie geht's dem jungen Kater, der zu Besuch kam?

  • schließen

Die Waltroperin Beate Lünemann und ihr Lebensgefährte hatten seit Ferienbeginn einen getigerten Gast. Nun ist er weg. „Wir würden gerne wissen, wie es ihm geht.“

Mit einer ungewöhnlichen Suchanfrage kamen Beate Lünemann und Martin Böttinger am Dienstag in unsere Redaktion. Das Paar aus dem Egelmeer sucht einen jungen Kater, der knapp drei Wochen lang zu Besuch kam, nun aber verschwunden bleibt. „Wir würden gerne wissen, wie es ihm geht“, sagen sie.

Der junge Kater hatte offenbar großen Hunger 

Es war wenige Tage vor Beginn der Herbstferien, als Beate Lünemann erstmals den getigerten Gast in ihrem Garten erblickte. „Zuerst kam er meistens nur nachts“, sagt die Waltroperin. Doch das änderte sich schnell. Das junge Tier, vermutlich nicht älter als eineinhalb Jahre, hatte sich offenbar nicht nur wohl gefühlt im Umfeld von Beate Lünemann, Martin Böttinger und deren beiden eigenen Katzen, sondern auch noch großen Hunger. „Lange habe ich es dann nicht ausgehalten, dem Kleinen nichts zu Essen zu geben“, erzählt Beate Lünemann – wohlwissend, dass man fremde Freigänger eigentlich nicht verköstigt. Doch die Situation war anders, das Tier nach dem Bauchgefühl der Katzenfreunde akut bedürftig.

Der Chip war aus Spanien  

Weil sich sein Verhalten nicht änderte und der anfänglich spontane Besucher zum Dauergast wurde, beschlossen Beate Lünemann und Martin Böttinger, den Kater einzufangen und zum Tierarzt zu bringen. Ihre Hoffnung: Vielleicht ist das Tier gechipt und man kann so den Besitzer ermitteln.

Noch keine Antwort von "Reiac" 

Der unbekannte Kater, der sich im Egelmeer aufhielt, war gechipt worden. Allerdings auf den Balearen in Spanien, der Chip half nicht weiter. „Bei Tasso waren die Daten leider nicht hinterlegt“, sagt Beate Lünemann. Sie hat mittlerweile Kontakt mit „Reiac“ aufgenommen, dem spanischen Pendant von Tasso, um den Besitzer ausfindig zu machen. Eine Antwort hat sie bisher nicht bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare