Die Marktschreier haben den Waltroper Marktplatz „bezogen“.
+
Die Marktschreier haben den Waltroper Marktplatz „bezogen“.

Das ist geboten

Gut gebrüllt ist halb verkauft - die Marktschreier sind da

  • Martin Behr
    vonMartin Behr
    schließen

Sie sind laut, sie haben kuriose Namen und seit Donnerstag (17.9.) ihre Verkaufswagen auf dem Marktplatz in Waltrop aufgebaut: Wurst-Achim und Co. sind da.

Die „Echte Gilde der Marktschreier“ macht im Rahmen ihrer Jubiläums-Tour zum 50-jährigen Bestehen Station in Waltrop. Von Donnerstag (17.9.), 11 Uhr, bis Sonntag (20.9.) wird auf dem Marktplatz (Raiffeisenplatz) gebrüllt was das Zeug hält. Mit dabei sind:

  • Wurst-Achim
  • Aal-Ole
  • Nudel-Anne
  • Blumen-Angie und der Blumenholländer
  • Knabber-Paul
  • Käse-Maik
  • Käthe-Kabeljau

Öffnungszeiten: Donnerstag - Samstag, 10-19 Uhr; Sonntag 11 bis 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ratsmandat annehmen oder nicht? Nicole Moenikes hat sich entschieden
Ratsmandat annehmen oder nicht? Nicole Moenikes hat sich entschieden
Ratsmandat annehmen oder nicht? Nicole Moenikes hat sich entschieden
Coronavirus in Waltrop: Neuer Infizierten-Höchstwert am Montag
Coronavirus in Waltrop: Neuer Infizierten-Höchstwert am Montag
Coronavirus in Waltrop: Neuer Infizierten-Höchstwert am Montag
Felling-Sanierung: Jetzt steht fest, was das WSA zahlt und wann es los geht
Felling-Sanierung: Jetzt steht fest, was das WSA zahlt und wann es los geht
Felling-Sanierung: Jetzt steht fest, was das WSA zahlt und wann es los geht
Coronavirus in Waltrop: Zahl der Infektionen in unserer Stadt steigt weiter
Coronavirus in Waltrop: Zahl der Infektionen in unserer Stadt steigt weiter
Coronavirus in Waltrop: Zahl der Infektionen in unserer Stadt steigt weiter
Warnstreiks: Bauhof geschlossen, Rathaus schlecht erreichbar, Tonnen bleiben stehen
Warnstreiks: Bauhof geschlossen, Rathaus schlecht erreichbar, Tonnen bleiben stehen
Warnstreiks: Bauhof geschlossen, Rathaus schlecht erreichbar, Tonnen bleiben stehen

Kommentare