+
Ein Bild aus dem Archiv: Das Waltroper Herbstfest 2018.

Die Zeiten im Überblick

Zum Waltroper Herbstfest kommen Büchermarkt und Citytrödel mit daher

  • Martin Behr
    vonMartin Behr
    schließen

Am Wochenende ist Herbstfest in der Innenstadt, dazu warten zwei weitere Highlights: Der Büchermarkt des Kulturbüros sowie der Citytrödelmarkt. Wir haben alle Zeiten.

Das alljährliche Herbstfest in der Innenstadt steht vor der Tür. Am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Das ganze Herbstfest über ist neben den üblichen Schlemmer-Ständen zum Beispiel ein Bäcker aus Olfen da, der vor Ort in einem mobilen Ofen frisches Brot backt. Anders als in den Vorjahren wird für das Herbstfest diesmal nicht die Hochstraße gesperrt.

Einige Einzelhändler öffnen Sonntag

Am Sonntag findet neben dem Herbstfest der Büchermarkt des Kulturbüros in der Stadthalle statt. Auf der Isbruchstraße, genau zwischen Stadthalle und dem Herbstfest an der Hagelstraße, gibt’s Gebrauchtes und alte Schätze beim „Citytrödel“ zu entdecken. Ab 13 Uhr haben am Sonntag auch einige Einzelhändler geöffnet. Wie viele, wusste Ruschmeyer wegen fehlender Rückmeldungen nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Video
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler

Kommentare