+
Die Pettersson- und Findus-Geschichte begeisterte die Kinder. 

Gelungenes Experiment

Holz-Plumpsklo bereitet viel Vergnügen in der Waltroper Stadthalle

  • schließen

Rund um ein Holz-Plumpsklo drehte sich am Sonntag alles in der Waltroper Stadthalle. Und das war durchaus vernüglich, besonders für die Kinder...

Das „August-Theater“ hatten sich  eigens aus Dresden auf den Weg ins Ostvest gemacht, um den Kindern am Sonntag mit viel Liebe eine Geschichte des beliebten Katers Findus zu erzählen (Buch: Sven Nordqvist). Findus fängt, zum Verdruss seines Herrchens Pettersson, jeden Morgen um vier Uhr an, in seinem kleinen Bett herum zu hüpfen und Töne von sich zu geben. Obwohl Findus Pettersson versprochen hatte, ihn schlafen zu lassen, hält er sich nicht daran. Also muss er umziehen – das Holz-Plumpsklo wird dafür hergerichtet. Doch die Sache ist dann natürlich mit so einigen Tücken verbunden....

Waltroper Kulturbüro plant Wiederholung

Das war nur ein Beitag zum ersten Waltroper Puppenspielfest, das am Wochenende in der Stadthalle stattfand und ein großer Erfolg wurde. Schnell stand fest: Es war eine gute Idee, eine echte Bereicherung für das städtische Kulturprogramm. „Und wir wollen das wiederholen“, sagte  Christine Erlemann vom Kulturbüro. Kein Wunder, dass es so gut lief, schließlich lag die Organisation in den bewährten Händen von Ute Winkelmann und Gerd Mikol (Melle), die mit ihrer „Sonswasbühne“ seit beachtlichen 31 Jahren für hochwertige Kleinkunst beimWaltroper Parkfest zuständig sind. Sie traten bei den Puppentagen selbst auf, brachten aber auch noch Kollegen mit, die ihrerseits für beste Unterhaltung für Kinder stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Spielt Wunderkind Moukoko bald bei den BVB-Profis? Lucien Favre verrät Plan mit dem 15-Jährigen
Spielt Wunderkind Moukoko bald bei den BVB-Profis? Lucien Favre verrät Plan mit dem 15-Jährigen
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen

Kommentare