Ludger Ernesti mietet für seine Immobilienfirma den Tempel am Kirchplatz. Das freut neben Bürgermeisterin Nicole Moenikes auch (v.li.) das Team mit Ehefrau Daniela, Mitarbeiterin Anna Kasnaschenko, Auszubildender Hannah Ernesti und Sohn Mika.
+
Ludger Ernesti mietet für seine Immobilienfirma den Tempel am Kirchplatz. Das freut neben Bürgermeisterin Nicole Moenikes auch (v.li.) das Team mit Ehefrau Daniela, Mitarbeiterin Anna Kasnaschenko, Auszubildender Hannah Ernesti und Sohn Mika.

Malerischer Winkel

"Tempel" bekommt neuen Hausherrn: Es passiert etwas in dem 445 Jahre alten Fachwerkhaus

  • Silvia Seimetz
    vonSilvia Seimetz
    schließen

Der "Tempel" im Schatten der St.-Peter-Kirche ist ein allseits beliebtes Fotomotiv. Nun bekommt das historische Gebäude einen neuen Mieter. Und der hat einiges damit vor.

  • Ernesti-Immobilien expandiert
  • Pläne für benachbartes Grundstück

Auf der Bronzetafel, die den „Tempel“ seit 1970 ziert, steht das Baujahr 1499. Fachleute des Westfälischen Amtes für Denkmalpflege korrigierten das nach einer Untersuchung der Fachwerkbalken. Demnach wurde der einstige Kirchhofspeicher „erst“ 1575 gebaut. Nun bekommt das 445 Jahre Haus einen neuen „Tempelherrn“: Immobilienmakler Ludger Ernesti.

Immobilienfirma wächst

Er betreibt bereits ein Büro zwei Häuser weiter im Bissenkamp 24 inWaltrop. Doch die Firma wächst, der Platz reicht nicht mehr. Da bot es sich an, dass die Stadt einen neuen Pächter für das denkmalgeschützte Haus suchte. Im „Tempel“ will Ernesti, der nicht nur Immobilien vermittelt und verkauft, sondern auch verwaltet, weitere Arbeitsplätze einrichten und im Obergeschoss künftig Eigentümerversammlungen abhalten.

Offen für Neugierige

Wenn die Räume renoviert und eröffnet sind, dürfen sich auch Neugierige, die keine Immobilie suchen, dort umschauen. Dabei soll der „Tempel“ ein Übergangsdomizil sein. Ernesti will auf dem benachbarten Grundstück bauen.

Mehr über die Geschichte des „Tempels“ und die Neubau-Pläne lesen Sie am Freitag, 7. August, in der gedruckten und digitalen Ausgabe der Waltroper Zeitung.

In Nachbarschaft des „Tempels“ gab es kürzlich eine weitere interessante Neueröffnung.

Die angrenzende Rösterstraße soll auf Initiative von Fleischer Walter Kranefoer als Verbindung zur Innenstadt attraktiver werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Berliner Straße gesperrt: Verkehrs-Chaos im Oberdorf nach Unfall mit DRK-Fahrzeug
Berliner Straße gesperrt: Verkehrs-Chaos im Oberdorf nach Unfall mit DRK-Fahrzeug
Berliner Straße gesperrt: Verkehrs-Chaos im Oberdorf nach Unfall mit DRK-Fahrzeug
Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft
Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft
Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft
Kein Umbau der Unfall-Kreuzung in 2020 - Straßen.NRW nennt wieder einen neuen Termin
Kein Umbau der Unfall-Kreuzung in 2020 - Straßen.NRW nennt wieder einen neuen Termin
Kein Umbau der Unfall-Kreuzung in 2020 - Straßen.NRW nennt wieder einen neuen Termin
Happy End nach Kündigung: Güney hat einen neuen Laden gefunden
Happy End nach Kündigung: Güney hat einen neuen Laden gefunden
Happy End nach Kündigung: Güney hat einen neuen Laden gefunden
Coronavirus in Waltrop: Zurzeit gibt es wieder eine nachgewiesene Infektion in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Zurzeit gibt es wieder eine nachgewiesene Infektion in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Zurzeit gibt es wieder eine nachgewiesene Infektion in unserer Stadt

Kommentare