Kabarettist Torsten Sträter plant etwas Besonderes für Waltrop.
+
Kabarettist Torsten Sträter plant etwas Besonderes für Waltrop.

Test im Majestic-Theater

Kabarettist Torsten Sträter hat für das Publikum nach der Lesung eine  Überraschung

  • Silvia Seimetz
    vonSilvia Seimetz
    schließen

Erst brachten Torsten Sträter und Till Hoheneder  bei der Silberrücken-Lesung die Zuschauer zum Lachen. Als Zugabe gab es was Besonderes fürs Auge. 

  • Kabarettist Torsten Sträter will seine Kino-Pläne bald umsetzen.
  • Das Majestic-Publikum bekam eine Testvorführung der modernen Licht- und Tontechnik.
  • "Batman" statt "Godzilla".

Wenn es nach Torsten Sträter geht, soll es in Waltrop bald die erste Kinovorstellung im Majestic-Theater an der Riphausstraße geben. Das Publikum der jüngsten Lesung von Sträter und Hoheneder war eingeladen, sich im Anschluss eine Testvorführung anzuschauen. 

Kino in Waltrop für die Familie

Der Kabarettist will seinen Traum von einem Kino für die Familie zu verwirklichen. Denn schon als Junge liebte er es, sich den Sonntagvormittag mit „Godzilla“im Lichtspieltheater zu vertreiben. Mit dem Majestic-Theater, in dem von 1952 bis 1972 schon das Kino „Scala“ war, hat er in seinem Wohnort Waltrop den idealen Raum gefunden. 

Viel Geld für die große Leidenschaft

Die Inhaber, Andy und Lea Schickling, unterstützten die Idee. Sträter kommt für die Ausstattung auf: „Ich habe viel Geld ausgegeben.“ Das Publikum durfte nun die moderne Projektionstechnik und die große mobile Leinwand begutachten, die für den Testlauf in rund 20 Minuten aufgebaut worden war. Statt der japanischen Riesenechse Godzilla gab es allerdings die ersten Minuten von Batmans Rückkehr.

Bald folgt ein ganzer Testfilm

Das Publikum und auch Sträter waren von der Licht- und Tonqualität angetan. Nun, da er wisse, dass die Technik funktioniere, denke er über die nächsten Schritte nach. An einem Sonntagvormittag in nicht allzu großer Ferne möchte er den ersten ganzen Testfilm zeigen. 

Sträter will die Filme anmoderieren

Sträter will einen Filmklub gründen, nur Mitglieder können die Vorstellungen besuchen. Und die sollen dann auch ein richtiges Kinoerlebnis bekommen: „Ich muss überlegen, wie ich das mache, mit Klappsitzen und allem Pipapo.“ Die Kino-Termine will Sträter so legen, dass er dabei sein kann: „Ich steh‘ ja drauf, ich will das anmoderieren.“

Torsten Sträter aus Waltrop hat schon viele Preise gewonnen. Eine Übersicht seiner aktuellen Auftritte gibt's auch hier.

Die "Giftschrank"-Lesungen mit Sträter und Hoheneder sind beliebt. Und bisweilen sprengen weitere bekannte Comedians die Runde.

Vor einiger Zeit haben wir ein Interview mit dem Kabarett-Star geführt. Zu sehen gibt's das hier:

Tausendsassa Sascha Korf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Urlaub in der Heimat: Das gibt es bei einer Radtour im Ruhrgebiet zu entdecken - Tipps für Anfänger
Urlaub in der Heimat: Das gibt es bei einer Radtour im Ruhrgebiet zu entdecken - Tipps für Anfänger
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter
Kommunalwahl 2020 in NRW: Tausende Wahlhelfer werden gebraucht - so wird man Stimmenzähler
Kommunalwahl 2020 in NRW: Tausende Wahlhelfer werden gebraucht - so wird man Stimmenzähler
Wer muss zahlen, wer nicht? Diese Waltroper Straßen werden im Detail saniert  
Wer muss zahlen, wer nicht? Diese Waltroper Straßen werden im Detail saniert  

Kommentare