Das Haus der Begegnung, Heimstätte des Seniorenkinos.
+
Das Haus der Begegnung, Heimstätte des Seniorenkinos.

Nach 14 Jahren

Kein Seniorenkino mehr: Die Organisatoren nennen zwei Gründe

  • Markus Weßling
    vonMarkus Weßling
    schließen

Das Angebot erfreute sich großer Beliebtheit, aber jetzt wird es eingestellt. Das Waltroper Seniorenkino gibt es fortan nicht mehr.

  • 14 Jahre lang wurden in Waltrop Filme für Senioren gezeigt
  • Dazu gab es Kaffee und Kuchen und Gesprächsmöglichkeiten
  • Jetzt ist damit Schluss

Nach 14 Jahren hat das beliebte Waltroper Seniorenkino, das zuerst von Margret Schäferhoff und später von Ulrike Wulf geleitet wurde, jetzt aufgegeben. Es wird keine weiteren Vorstellungen mehr geben. Diese Nachricht findet sich auf der Internetseite des Seniorenbeirates. Als Gründe werden einerseits die Corona-Pandemie, andererseits der bevorstehende Abriss des Hauses der Begegnung (HdB) angegeben. Der Seniorenbeirat blickt zurück auf die Geschichte der Kino-Reihe: Im ersten Seniorenbeirat 2005 wurde im Arbeitskreis „Bildung, Kultur und Sport“ die Reihe „Kino für Senioren“ initiiert.

Der letzte Termin war schon im Februar

Der erste Film, „Comedian Harmonists“, der von der gleichnamigen Gesangsgruppe handelt, wurde dann am 18. Oktober 2006 im Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum gezeigt und fand sofort großen Anklang. Nicht nur der Film stand im Mittelpunkt, es gab auch Kaffee und Kuchen und Zeit für Gespräche. Die Kinonachmittage fanden je dreimal im Frühjahr und dreimal im Herbst statt, nicht immer im HdB, sondern zeitweise auch wieder im Bonhoeffer-Zentrum der Evangelischen Gemeinde. Sie kamen stets gut an. Doch jetzt soll Schluss sein: Der letzte Termin war schon am 27. Februar im Haus der Begegnung, denn am 26. März konnte der angekündigte Kinonachmittag wegen der Corona-Pandemie schon nicht mehr stattfinden. 

Das Team bedankt sich

Nunmehr, so heißt es auf der Internetseite, habe sich das Kino-Team entschieden, diese beliebte Veranstaltung nicht mehr stattfinden zu lassen - einerseits aufgrund der Pandemie, zum anderen wegen des bevorstehenden Abrisses des Hauses der Begegnung. Das Gemeindezentrum soll bekanntlich einem Neubau weichen. Dafür gab es einen Architektenwettbewerb, und auch ein Gewinner steht bereits fest. Das Kino-Team bedankt sich derweil für das große Interesse an seinem Angebot in den 14 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach 20 Jahren „endlich“ von der Polizei erwischt - die Geschichte einer Waltroperin
Nach 20 Jahren „endlich“ von der Polizei erwischt - die Geschichte einer Waltroperin
Nach 20 Jahren „endlich“ von der Polizei erwischt - die Geschichte einer Waltroperin
Coronavirus in Waltrop: 16 aktuell Infizierte mehr als am Vortag
Coronavirus in Waltrop: 16 aktuell Infizierte mehr als am Vortag
Coronavirus in Waltrop: 16 aktuell Infizierte mehr als am Vortag
Mann will in Waltrop eine Hose kaufen - und dann zog er seine runter...
Mann will in Waltrop eine Hose kaufen - und dann zog er seine runter...
Mann will in Waltrop eine Hose kaufen - und dann zog er seine runter...
Einwendungsfrist abgelaufen -  aber der Protest gegen Riesen-Windräder beginnt jetzt erst richtig
Einwendungsfrist abgelaufen - aber der Protest gegen Riesen-Windräder beginnt jetzt erst richtig
Einwendungsfrist abgelaufen - aber der Protest gegen Riesen-Windräder beginnt jetzt erst richtig
Aldi-Zufahrt: Was der Discounter macht, damit er sie bauen darf
Aldi-Zufahrt: Was der Discounter macht, damit er sie bauen darf
Aldi-Zufahrt: Was der Discounter macht, damit er sie bauen darf

Kommentare