Die Leveringhäuser Straße ist eine der Hauptverkehrsachsen in Waltrop.
+
Die Leveringhäuser Straße ist eine der Hauptverkehrsachsen in Waltrop.

B474n-Diskussion

FDP kritisiert Waltroper Aufbruch: Verkehrszahlen seien "irreführend"

Kommt die B474n in Waltrop oder nicht? Und wenn ja, bringt sie Entlastung für die staugeplagte Leveringhäuser Straße? Wenn ja, wie viel? Die Politik ist uneins.

  • Die FDP reagiert auf die Argumentation des Waltroper Aufbruch zur Entlastung oder Nicht-Entlastung der Leveringhäuser Straße in Waltrop.  
  • Die Zahlenprognose sei unter anderen Umständen, als sie jetzt vorliegen, vorgenommen worden.
  • Wenn das Waltroper Teilstück nicht gebaut würde, wäre das für die "Leveringhäuser" der schlechteste Ausgang der Angelegenheit, findet ie FDP. 

Diskussionen um die B474n und kein Ende: Mit der Umgehungsstraße  erreiche man noch nicht einmal das Ziel, die Leveringhäuser Straße zu entlasten, hatte der Waltroper Aufbruch unlängst erklärt, denn nach Berechnungen des NRW-Verkehrsministeriums gehe der Verkehr von aktuell 16.500 Fahrzeugen auf lediglich 15.000 Fahrzeuge pro Tag zurück. Diese Aussage sei "irreführend", kritisiert jetzt die FDP. 

Zahlen stammen aus einem Gutachten aus 2014

Thomas Ruhnau, stellvertretender Vorsitzender der FDP Waltrop, schreibt: „Die Zahlen stammen aus einem von Straßen.NRW in Auftrag gegebenen Gutachten, das 2014 veröffentlicht wurde. Die 16.500 Fahrzeuge pro Tag stellen dabei die Ausgangslage, wie sie 2013 auf dem ersten Teilstück der Leveringhäuser Straße zu beobachten war, dar und die 15.000 die Verkehrsprognose ,Leveringhäuser Straße’ für 2025, falls newPark und B474n realisiert würden.“ 

Steigerung des Verkehrs in Waltrop prognostiziert

Dabei verschweige der Waltroper Aufbruch, der mit einer eigenen Bürgermeister-Kandidatin in die Kommunalwahl zieht und seit vielen Jahren gegen die B474n protestiert, dass das Gutachten eine Steigerung des Autoverkehrs in Waltrop sowohl durch den newPark als auch durch allgemeine, weitere Einflüsse in Waltrop bis 2025 prognostiziert. Das Gutachten prognostiziere somit nicht nur Zahlen für 2025 mit newPark und B474n - das wären dann auf dem ersten Teilstück der Leveringhäuser Straße die erwähnten 15.000 Fahrzeuge pro Tag. Mit newPark und ohne B474n würden es 18.800 Fahrzeuge pro Tag, ohne newPark und mit B474n 14.600 und - in der vierten Variante - ohne newPark sowie ohne B474n 18.700 Fahrzeuge. 

Was, wenn nur das Dattelner Stück gebaut wird?

Die FDP erklärt, die Verkehrsbelastung auf der Leveringhäuser Straße durch die B474n sinke ja laut Gutachten um mehr als 20 Prozent. Aber leider gebe es keine Prognose für den Fall, dass nur das Dattelner Teilstück der B474n gebaut wird. Dabei sei dieser denkbare Ausgang leicht vorstellbar - und für die Leveringhäuser Straße die schlechteste Lösung, so Ruhnau weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Erneut Geisterspiele zum Bundesliga-Start 2020/21? Söder mit herben Dämpfer für Fans
Erneut Geisterspiele zum Bundesliga-Start 2020/21? Söder mit herben Dämpfer für Fans
Schalke Transfer-Ticker: Geldsegen für den S04 dank Leroy Sané, Cedric Teuchert und Pablo Insua
Schalke Transfer-Ticker: Geldsegen für den S04 dank Leroy Sané, Cedric Teuchert und Pablo Insua
Wetter in NRW: Heute Sonne-Wolken-Mix bei angenehmen 21 bis 24 Grad
Wetter in NRW: Heute Sonne-Wolken-Mix bei angenehmen 21 bis 24 Grad
Das ging schnell: Der Rotor ist schon wieder am Kraftwerk
Das ging schnell: Der Rotor ist schon wieder am Kraftwerk
Transfer-Ticker: BVB hat offenbar nächstes Juwel von Manchester City an der Angel
Transfer-Ticker: BVB hat offenbar nächstes Juwel von Manchester City an der Angel

Kommentare