+
Die Hochstraße in Waltrop.

Polizei meldet aktuellen Einbruch

Kuriose Waltroper Einbruchs-Beute: Was Kriminelle schon alles mitgehen ließen

Ein Einbruch in eine Waltroper Arztpraxis beschäftigt gerade die Polizei. Derweil gab es in den vergangenen Monaten auch Einbrüche, bei denen kuriose Beute gemacht wurde. 

Die Polizei meldet einen Einbruch in eine Arztpraxis an der Hochstraße. Der Tatzeitpunkt lag zwischen vergangenen Samstag und Montag, genauer konnte der Einbruch bisher nicht eingegrenzt werden. Die Täter verschafften sich durch das Aufhebeln der Hauseingangstür Zugang zu den Praxis-Räumen. Laut Polizei sei mindestens eine Geldkassette gestohlen worden. Zeugenhinweise an Tel.: 0800/2361-111 (kostenlos).

Einbruchsbeute: Munddusche und Schminke

Unterdessen gab es in den vergangenen Monaten auch Einbrüche in Waltrop, bei denen die Beute doch etwas kurios erschien. So haben Unbekannte im Dezember letzten Jahres von einem Diebeszug auf einem Campingplatz an der Torfheide eine Munddusche mitgenommen. Auf diverse Schminkutensilien hatten es Täter vergangenen Oktober abgesehen, die in ein Haus an der Velsenstraße eingebrochen waren.

Mehr aktuelle Statistik zur Kriminalität in Waltrop gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht

Kommentare