Beleuchteter Trecker bei einer Fahrt durch Waltrop
+
Die Überraschung ist gelungen: Mit ihren von tausenden Lichtern beleuchteten Schleppern rollten die Waltroper Landwirte durch die Stadt.

Staunen am Straßenrand

Waltroper Landwirte sorgen mit Lichter-Trecker-Corso für Gänsehaut-Moment

  • Tamina Forytta
    vonTamina Forytta
    schließen

Mit einer Aufsehen erregenden Aktion haben Waltrops Landwirte tausende Waltroper begeistert: Am Neujahrstag fuhren sie mit einem „lichtstarken“ Trecker-Corso durch die Stadt.

Da staunten Waltrops Bürger nicht schlecht, als sie am frühen Freitagabend durchs Fenster schauten: Ein beinahe endlos scheinender Lindwurm von Traktoren fuhr durch die dunkle Stadt. Und was für Traktoren! Hell erleuchtet mit unzähligen Lichterketten, fuhren sie durch Waltrop. „Wir wollten einfach einen Lichtblick bieten fürs Jahr 2021“, sagte Landwirt Christoph Zimmer.

Überschwenglicher Dank in den sozialen Netzwerken

Und genauso kam das auch an bei den Waltropern: Leuchtende Kinderaugen, selbst bei Erwachsenen stellte sich Gänsehaut ein. „Zusammenhalt ist schon toll“, „Dickes Dankeschön“ oder „Es war fantastisch!“- so lauteten die mannigfachen Dankesworte in den sozialen Netzwerken über die Aktion der Waltroper Bauern. Nur hier und da meldeten sich Kritiker, die auf den Umweltaspekt verwiesen oder die sich über die Verkehrsbehinderung ärgerten. Begonnen hatte die Lichterfahrt am Aldi-Markt am Schwarzbach gegen 16.30 Uhr, beendet war sie gegen 19 Uhr auf dem Sportplatz der Landjugend im Löhken.

Überall in Waltrop liefen die Bürger raus vors Haus, um die Lichterfahrt zu bestaunen.

An die große Glocke gehängt hatten die Organisatoren die Sache, die mit der Waltroper Stadtverwaltung abgesprochen war, zuvor im Vorfeld absichtlich nicht, um zu vermeiden, dass sich große Menschengruppen ansammeln. Das ging auf. Die Polizei begleitete den Lichter-Corso durch die Stadt. „Ich hatte den Eindruck, die hatten fast mehr Spaß als wir“, sagt Christoph Zimmer schmunzelnd. Die Idee zum illuminierten Schlepper-Umzug stammt übrigens von anderen Landwirten. „Anfang Dezember habe ich bei Facebook von einer solchen Aktion am Niederrhein gelesen“, sagt Zimmer. Zuletzt hatte es in Olfen einen Lichter-Corso gegeben. Man habe in Waltrop aber bewusst bis nach Weihnachten gewartet, denn man wolle ja ein Lichtblick-Signal fürs neue Jahr senden.

Aktive Waltroper Bauern

Eine weitere Trecker-Demo hatte es im Frühjahr vergangenen Jahres gegeben - da ging es um Discounter-Preispolitik. Waltrops Landwirte sind überdies seit einiger Zeit dabei, vermehrt auch Blühstreifen anzulegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Trauer um Jörg Buxel - „Brokken“ ist tot
Trauer um Jörg Buxel - „Brokken“ ist tot
Trauer um Jörg Buxel - „Brokken“ ist tot
Nach umstrittenem Hochzeitsfoto: Das ergab die Prüfung durch das Waltroper Rathaus
Nach umstrittenem Hochzeitsfoto: Das ergab die Prüfung durch das Waltroper Rathaus
Nach umstrittenem Hochzeitsfoto: Das ergab die Prüfung durch das Waltroper Rathaus
Radwege in und um Waltrop sollen besser werden - das sind die Forderungen der CDU
Radwege in und um Waltrop sollen besser werden - das sind die Forderungen der CDU
Radwege in und um Waltrop sollen besser werden - das sind die Forderungen der CDU
Coronavirus in Waltrop: Drei Covid-19-Fälle mehr gemeldet
Coronavirus in Waltrop: Drei Covid-19-Fälle mehr gemeldet
Coronavirus in Waltrop: Drei Covid-19-Fälle mehr gemeldet
Eine Dauer-Bühne im Moselbachpark - ein teurer Spaß
Eine Dauer-Bühne im Moselbachpark - ein teurer Spaß
Eine Dauer-Bühne im Moselbachpark - ein teurer Spaß

Kommentare