+
Zwei Behinderten-Parkplätze werden auf dem Woolworth-Parkplatz eingerichtet.

Woolworth-Parkplatz

„Loyal Parking“ meldet sich zu Wort - mit einem Zugeständnis und einem Nein

  • schließen

Der in der Kritik stehende Parkplatz-Betreiber „Loyal Parking“ hat nun auf unsere Berichterstattung reagiert. Es geht um den Woolworth-Parkplatz und um fehlende Behinderten-Parkplätze

  • Woolworth-Parkplatz-Betreiber „Loyal Parking“ legt Behinderten-Parkplätze an
  • Keine Sonderbehandlung beim Ticket-Preis
  • Parkdauer einhalten, sonst droht Knöllchen

Lange hat es gedauert, aber jetzt gibt es doch eine Rückmeldung des privaten Parkplatz-Betreibers „Loyal Parking“ bezüglich des Parkens für Behinderte auf dem Woolworth-Parkplatz. Die gute Nachricht: Es werden zwei bis drei Behinderten-Parkplätze dort eingerichtet. Die schlechte: Sie sind kostenpflichtig. Zur Erinnerung: Eine Leserin hatte sich in unserer Redaktion gemeldet. Sie verfügt über einen Behinderten-Parkausweis und hatte trotz anders lautender Auskunft eines Mitarbeiters ein Knöllchen bekommen

„Loyal Parking“-Geschäftsführer äußert sich

Richtig sei, so schreibt uns Stacey Nazaré, der Geschäftsführer der Firma, dass Personen, die einen mit dem Buchstaben „G“ oder „AG“ gekennzeichneten Schwerbehinderten-Ausweis haben, ihr Auto auf gekennzeichneten Schwerbehinderten-Parkplätzen abstellen dürften. Freilich gab es auf der Fläche keinen solchen Parkplatz. Nun, so schreibt der Geschäftsführer weiter, sei es gelungen, dass zwei bis drei Behinderten-Parkplätze „kurzfristig“ angelegt werden. Diese Parkplätze werden jedoch dieselbe Parkgebühr kosten wie die anderen Parkplätze auch: „Ebenso muss – sofern gefordert – eine Parkscheibe gestellt werden. Grundsätzlich ist die maximale bzw. erworbene Parkdauer einzuhalten“, stellt der Geschäftsführer klar.

Veronika Schröder-Norosinski wollte kostenlose Parkplätze

Veronika Schröder-Norosinski, Vorsitzende des Behindertenbeirates, hatte "Loyal Parking" unterdessen ebenso in einem Schreiben darum gebeten, zwei Stellplätze für Schwerbehinderte mit Sonderparkausweis bereitzustellen. Das wurde erreicht, wenngleich sie begrüßt hätte, dass diese Parkplätze im Sinne der Einheitlichkeit kostenlos wären – wie es etwa auf dem Marktplatz geregelt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Explosion hinterlässt Trümmerfeld - Polizei sucht jetzt Zeugen
Explosion hinterlässt Trümmerfeld - Polizei sucht jetzt Zeugen
13-jährige Wittenerin ist wieder aufgetaucht - ihre Spur verlor sich am Europaplatz
13-jährige Wittenerin ist wieder aufgetaucht - ihre Spur verlor sich am Europaplatz
Schlossweihnacht in Horneburg: Dattelner trotzen der eisigen Kälte für den Familien-Bummel
Schlossweihnacht in Horneburg: Dattelner trotzen der eisigen Kälte für den Familien-Bummel
Heiraten "unter Tage" in Oer-Erkenschwick - das sind die weiteren Trends im Bergbaumuseum
Heiraten "unter Tage" in Oer-Erkenschwick - das sind die weiteren Trends im Bergbaumuseum

Kommentare