+
Mithilfe der Drehleiter hat die Feuerwehr Waltrop den Mann, der in einen Güllebehälter gestürzt ist, wieder herausgeholt.

Rettungsaktion

Mann fällt in Güllebehälter - Feuerwehr rückt aus zum Eickel

  • schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
    schließen

Bei Arbeiten an einem Güllebehälter an der Straße "Im Eickel" ist ein Mann am Dienstag in das Bassin hineingefallen. Die Feuerwehr rückte samt Drehleiter aus.

An der Straße "Im Eickel" im ländlichen Bereich von Waltrop ist am Dienstag gegen 11.30 Uhr ein Mann bei Reinigungsarbeiten in einen Güllebehälter gefallen.

Der Waltroper verletzte sich beim Sturz an Kopf und Arm, sodass er Schwierigkeiten hatte, wieder herauszukommen. Glücklicherweise waren andere Personen in der Nähe, die das Ganze sahen, den Rettungsdienst riefen und ihn bis zu dessen Eintreffen betreuten. Die Rettungsaktion dauerte eine knappe Stunde.

Hätten sie selbst eingegriffen, hätte es so brenzlich werden können, wie bei einer Wasserrettung der Feuerwehr am Kanal.

Rettungsdienst verarztet Waltroper

Die Feuerwehr rückte mit Drehleiter, HLF, Rettungsdienst und Höhenrettern aus. Die Rettungsdienst-Mitarbeiter kletterten mit einer Leiter in das Gülle-Behältnis und verarzteten den Waltroper. 

Waltroper Feuerwehr setzt Drehleiter zur Rettung ein

In der Zwischenzeit brachten die Feuerwehrleute mittels Seilen eine Schleifkorbtrage an der Drehleiter an. Sie zogen diese in die Höhe und ließen sie in das Bassin sinken. Als der Verletzte darauf lag, zogen sie die Trage wieder hinauf. Der Rettungsdienst nahm ihn zur Behandlung mit.

Erst am Montagmorgen war die Waltroper Feuerwehr zum vermeintlichen Dachstuhlbrand bei Stromberg ausgerückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Nach zahlreichen Einbrüchen: 23-Jähriger Serientäter auf freien Fuß gesetzt
Vater soll Sohn unter Drogen gesetzt und zum sexuellen Missbrauch angeboten haben
Vater soll Sohn unter Drogen gesetzt und zum sexuellen Missbrauch angeboten haben

Kommentare