Die SPD im Freudenrausch. Marcel Mittelbach ist überwältigt, wird von seinen Unterstützern umarmt.
+
Die SPD im Freudenrausch. Marcel Mittelbach ist überwältigt, wird von seinen Unterstützern umarmt.

Live-Ticker: Nachlese

Moenikes abgelöst: Mittelbach eilt mit Siebenmeilenstiefeln ins Rathaus

  • Martin Behr
    vonMartin Behr
    schließen

Was für ein Abend für Herausforderer Marcel Mittelbach. Der 30-jährige SPD-Mann wird neuer Bürgermeister von Waltrop. Sein Wahlsieg kam einem Durchmarsch gleich.

Alles sieht nach einem Sieg aus: Marcel Mittelbach (r.) inmitten seiner Anhänger am SpoNo.

Fazit: Marcel Mittelbach (30) ist neuer Bürgermeister von Waltrop. Der SPD-Mann und Herausforderer löst die amtierende Bürgermeisterin Nicole Moenikes (CDU) nach einer Amtszeit ab. Das vorläufige amtliche Endergebnis: 63,96 Prozent für Mittelbach, 36,04 Prozent für Moenikes. Mittelbach holt 18 von 19 Stimmbezirke - ein außergewöhnliches Ergebnis. Damit ist auch klar: Die brisante E-Mail von Langendorf-Chef Strautmann war nicht förderlich für Nicole Moenikes und die CDU. Mittelbach hat im Vergleich zum ersten Urnengang (46,7 Prozent) fast 18 Prozent dazugewonnen. Die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl beträgt 50,89 Prozent.

Moenikes befürchtet „das ein oder andere Fiasko“

Derweil hat sich Nicole Moenikes bei Kranefoer zu Wort gemeldet. In einer Botschaft an ihre Parteifreunde sagte sie: „Ich möchte euch nur sagen, ihr seid eine ganz tolle Truppe. Wir müssen jetzt sehen, dass wir in den nächsten fünf Jahren nochmal ordentlich Gas geben und genau hin gucken, wo Waltrops Zukunft liegen soll. Weil ich befürchte das ein oder andere Fiasko in nächster Zeit.“

Auch Marcel Mittelbach richtete im SpoNo Worte an seine Anhänger. Er dankte zuerst seinen Eltern und sagte dann: „Ich reiche allen Waltropern die Hand, die mit mir zusammenarbeiten wollen. Das sage ich auch mit Blick auf Langendorf.“

Eine ausführliche Analyse mit allen Ergebnissen aus den Bezirken, einen Kommentar zur Wahl und einen „Blick nach Langendorf“ - all das lesen Sie am Montag (28.9.) im e-Paper und in der Print-WZ!

19.30 Uhr: Nicole Moenikes zeigt sich als faire Verliererin. Sie ist gerade am SpoNo eingetroffen, um Mittelbach zu gratulieren.

19.25 Uhr: Das war‘s - Marcel Mittelbach ist neuer Bürgermeister in Waltrop! Er holt beeindruckende 18 von 19 Stimmbezirken. Einzig Moenikes`Stammbezirk „Galenschule“ geht mit 56 Prozent an die bisherige Bürgermeisterin.

19.18 Uhr: Am SpoNo ist riesiger Jubel ausgebrochen. Mittelbach greift sich in die Haare, zuppelt an seiner Maske - er ist sichtlich ergriffen, kann‘s kaum fassen.

CDU-Parteichef Ludger Finke äußert sich bereits. Er sagt, dass man Bürgermeisterin Moenikes nicht gerecht werde mit diesem Ergebnis. „Wir hatten eine gute Bürgermeisterin, die viel für Waltrop erreicht hat.“

Ein Blick nach Kranefoer, wo sich die CDU versammelt hat. Ein rabenschwarzer Abend für die Partei.

19.12 Uhr: Jetzt heißt es für Mittelbach nur noch genießen. Nach 14 von 19 Bezirken führt er mit 2200 Stimmen (65 Prozent). Dieser Vorsprung ist nicht mehr zu verlieren.

19.09 Uhr: Es wird ein Siegeszug der SPD. Marcel Mittelbach holt Lindgrenschule I mit satten 76 Prozent.

19.04 Uhr: Auch die Stadthalle I (65 Prozent) geht deutlich an Marcel Mittelbach. Stadthalle II holt er mit 58 Prozent. Der Wahlsieg ist ihm mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr zu nehmen.

19.03 Uhr: Hübner ist in Waltrop fast durch. Nach 14 von 19 ausgezählten Bezirken führt er mit 61 Prozent gegen Klimpel.

18.57 Uhr: Nach 9 Bezirken scheint die Angelegenheit klar, denn neunmal holt sich Marcel Mittelbach ganz eindeutig den Wahlbezirk! Jetzt liegt er mit 64 Prozent vorn.

18.54: Auch die Francke-Schule geht an Mittelbach - 66,7.

18.52 Uhr: Mittelbach baut seinen Vorsprung aus und schnappt sich THG II mit eindeutigen 73,9 Prozent.

18.51 Uhr: Dritter Bezirk, dritter Sieg für den SPD-Mann - er holt 67,6 Prozent in Oberwiese!

Applaus für Marcel Mittelbach am SpoNo. Er moderiert die Ergebnis-Auszählung. Vor Ort sind auch FDP- und Grünen-Vertreter.

Marcel Mittelbach am SpoNo. Heute war er schon in der Kirche und auf verschiedenen Fußballplätzen.

18.46 Uhr: Hübner baut in Waltrop seine Führung auf 62 Prozent nach 9 Bezirken aus. Kreisweit wird es deutlich knapper werden.

18.42 Uhr: Nach 5 von 19 ausgezählten Bezirken führt Michael Hübner (SPD) bei der Landratswahl mit 61 Prozent.

18.39 Uhr: Mittelbach holt sich auch den Bezirk V+E mit 54 Prozent. Bemerkenswert, denn im ersten Wahlgang hatte Moenikes mit 43 Prozent hier klar die Nase vorn.

18.38 Uhr: Das erste Bürgermeister-Ergebnis ist ausgezählt. Mittelbach holt den Alten Graben mit 54 Prozent.

18.37 Uhr: Der Alte Graben geht mit 63 Prozent an SPD-Mann Hübner.

18.35 Uhr: Das erste Ergebnis ist da. Der Bezirk V+E ist ausgezählt. Bodo Klimpel holt sich den Bezirk mit 58 Prozent.

18.25 Uhr: Es ist wie bei der Wahl vor zwei Wochen. Überall laufen Ergebnisse ein, in Waltrop aber noch nicht. Stark bleiben: Wir rechnen minütlich mit ersten Zahlen...

18.17 Uhr: In allen Städten des Kreises trudeln schon die ersten Wahlergebnisse ein. Es zeichnet sich wie erwartet ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Landrats-Posten ab.

18.12 Uhr: Erste Ergebnisse werden innerhalb der nächsten 30 Minuten erwartet. Zuerst wird die Landrats-Wahl ausgezählt, danach die des Bürgermeisters.

18 Uhr: Das war's. Die Wahllokale haben geschlossen. Jetzt beginnt die Auszählung. Erste Ergebnisse und Tendenzen veröffentlichen wir umgehend an dieser Stelle.

17.06 Uhr: Die SPD findet sich gleich im Vereinsheim am Sportzentrum Nord ein, die CDU kommt wieder bei Kranefoer zusammen.

17.02 Uhr: Endspurt - in knapp einer Stunde schließen die Wahllokale. Wer jetzt noch nicht an der Urne war, muss sich langsam sputen.

15.58 Uhr: Die Wahlbeteiligung steigt allmählich an. Inzwischen haben heute 5381 Bürgerinnen und Bürger (22,08 Prozent) an der Urne gewählt. Das teilt soeben Martin Voskort aus dem Rathaus mit. Damit steigt die Wahlbeteiligung zwei Stunden vor dem Ende auf 48,21 Prozent.

Randnotiz: Der Endspurt vor der heutigen Stichwahl hat in Waltrop auch die unschönen Seiten des Wahlkampfes hervor gebracht. Zuerst die Plakat-Posse mit CDU-Beteiligung, dann der fingierte Leserbrief durch SPD-Hand und zu guter Letzt die hochbrisante E-Mail von Langendorf-Chef Strautmann.

13.44 Uhr: Ein bisschen skurril, aber auf jeden Fall kreativ. Mittelbach-Unterstützer haben für den Stichwahl-Endspurt einen „Stroh-Marcel" am Rande der Recklinghäuser Straße aufgebaut.

Marcel Mittelbach gibt's jetzt auch aus Stroh. Diese Figur steht am Rande der Recklinghäuser Straße.

12.01 Uhr: „Alles ruhig", sagt Martin Voskort aus dem Wahlbüro. Das ist durchaus auch wörtlich zu verstehen. Die Wahlbeteiligung ist bisher äußerst überschaubar. 2210 Bürgerinnen und Bürger waren heute an der Urne, das entspricht etwa 9 Prozent. Inklusive der Briefwähler - 5820 Unterlagen sind zurück gekommen - liegt die Wahlbeteiligung jetzt bei rund 32 Prozent.

11.12 Uhr: Ein Blick zurück: 2014 haben sich 11.444 Bürgerinnen und Bürger an der Stichwahl beteiligt. Das entsprach einem Anteil von 46,5 Prozent. Wird die Wahlbeteiligung heute höher ausfallen?

11.02 Uhr: Die Wahl läuft eher schleppend an. Im Wahlbüro Lehnemannshof waren erst halb so viele Wähler wie vor zwei Wochen zum gleichen Zeitpunkt.

Was die Facebook-„Fans“ angeht, hat die amtierende Bürgermeisterin knapp die Nase vorn. Moenikes hat 1040 Abonnenten, Mittelbach 920.

9.35 Uhr: Neben der Bürgermeister-Stichwahl gehen auch die Landrats-Kandidaten in die zweite Runde. Zur Wahl stehen Bodo Klimpel (CDU) und Michael Hübner (SPD).

Wer noch eine letzte Entscheidungshilfe braucht - hier gibt's das Streitgespräch vor der Stichwahl mit Mittelbach und Moenikes in voller Länge!

9.19 Uhr: Erneut haben viele die Briefwahl beantragt. 6268 Unterlagen hat das Wahlbüro verschickt.

8.28 Uhr: Wählen gehen kann heute jeder, der wahlberechtigt ist. Auch diejenigen, die am ersten Wahlgang nicht teilgenommen haben. Dazu reicht der Personalausweis.

8.01 Uhr: Seit wenigen Sekunden haben die 18 Wahllokale in Waltrop geöffnet. Bis 18 Uhr kann jetzt abgestimmt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Waltrop: Wieder ein Schwung neue Fälle, trotzdem weniger „Aktive“
Coronavirus in Waltrop: Wieder ein Schwung neue Fälle, trotzdem weniger „Aktive“
Coronavirus in Waltrop: Wieder ein Schwung neue Fälle, trotzdem weniger „Aktive“
Ratsmandat annehmen oder nicht? Nicole Moenikes hat sich entschieden
Ratsmandat annehmen oder nicht? Nicole Moenikes hat sich entschieden
Ratsmandat annehmen oder nicht? Nicole Moenikes hat sich entschieden
Polizei sicher: Ein zweiter Crash in der Nacht überführt flüchtige Unfall-Fahrerin
Polizei sicher: Ein zweiter Crash in der Nacht überführt flüchtige Unfall-Fahrerin
Polizei sicher: Ein zweiter Crash in der Nacht überführt flüchtige Unfall-Fahrerin
Ein Weltmeister auf Waltrop-Besuch: Star-Koch Holger Stromberg kommt zum Gratulieren
Ein Weltmeister auf Waltrop-Besuch: Star-Koch Holger Stromberg kommt zum Gratulieren
Ein Weltmeister auf Waltrop-Besuch: Star-Koch Holger Stromberg kommt zum Gratulieren
Felling-Sanierung: Jetzt steht fest, was das WSA zahlt und wann es los geht
Felling-Sanierung: Jetzt steht fest, was das WSA zahlt und wann es los geht
Felling-Sanierung: Jetzt steht fest, was das WSA zahlt und wann es los geht

Kommentare