+
Bürgermeisterin Nicole Moenikes hielt eine Rede zu Beginn der Ratssitzung.

Aus der Ratssitzung

Moenikes' Botschaft: Was die Bürgermeisterin dem Rat und den Bürgern zu sagen hat

  • Markus Weßling
    vonMarkus Weßling
    schließen

Bürgermeisterin Moenikes hat zu Beginn der letzten Ratssitzung vor der Kommunalwahl eine Rede gehalten. Darin zieht sie Bilanz und spricht die Folgen der Corona-Krise an - inklusive Zahlen. 

  • Die Bürgermeisterin eröffnete die Ratssitzung mit einer Ansprache
  • Darin kam sie natürlich auf die Corona-Krise zu sprechen
  • Aber sie äußerte sich auch grundsätzllich und persönlich

"Corona wird irgendwann vorübergehen, aber es wird seine Spuren in der Welt und auch in Waltrop hinterlassen. Als Stadt müssen wir feststellen, dass die angeordneten Einschränkungen des wirtschaftlichen Lebens zu stark sinkenden Gewerbesteuereinnahmen führen und die Ausgaben im Zuge der Krise steigen", sagte die Bürgermeisterin. " Am Ende des Jahres werden wir einen Haushalt 2021 unter gänzlich anderen Bedingungen aufstellen müssen." Waltrop sei ein Ort, der vom Einzelhandel, dem Handwerk und der Gastronomie lebe. "Die bei uns stark vertretenen Branchen müssen durch Aufträge und Nachfrage gestärkt werden."

603 Corona-Soforthilfen genehmigt

Moenikes teilte mit,  dass insgesamt 603 Soforthilfen in Bezug auf Corona vom Land genehmigt wurden. Diese verteilren sich auf ganz unterschiedliche Branchen. Land- und Forstwirtschaft, verarbeitende Gewerbe, Handwerk/Baugewerbe, Handel, Gastgewerbe/Tourismus und Dienstleistungen.

Persönliche Worte der Stadt-Chefin: "Ging an die Grenze"

Die Bürgermeisterin, die erneut für den Posten antreten wird,  fand auch persönliche Worte: "In den zurückliegenden Jahren haben wir viel diskutiert, gestritten und auch gelacht. Ich kann für meinen Teil sagen, dass es für mich eine spannende und aufregende Zeit war, auch wenn es in der einen oder anderen Ratssitzung bis an die äußersten Grenzen dessen ging, was man anderen zumuten sollte, ging. Es galt auch darin eine Herausforderung zu sehen, um diese anzunehmen und zu bestehen. Denn die Aufgaben einer Bürgermeisterin sind vielseitig und spannend."

"Kostruktive Zusammenarbeit": 573 Vorlagen beschlossen

Insbesondere die konstruktive politische Auseinandersetzung habe dazu geführt,  dass der Rat von insgesamt 683 Sitzungsvorlagen bis zur letzten Ratssitzung 573 positiv beschlossen hätten, lediglich  zwölf seien abgelehnt worden. Der Rest wurde zur Kenntnis genommen oder geschoben.

Mehr zu Moenikes' Rede und dem weiteren Verlauf der Ratssitzung lesen Sie am Samstag in der Waltroper Zeitung und im E-Paper. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Real-Schließung in Bertlich: Betriebsrat schaltet Rechtsanwalt ein
Real-Schließung in Bertlich: Betriebsrat schaltet Rechtsanwalt ein
Emotionaler Götze-Abschied beim BVB - nun steigt wohl ein neuer Interessent in Wechsel-Poker ein
Emotionaler Götze-Abschied beim BVB - nun steigt wohl ein neuer Interessent in Wechsel-Poker ein
Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke
Landesbürgschaft, Gehaltsobergrenze, Tönnies-Aus: Beben auf Schalke
Verkaufsoffener Sonntage kommen wieder - Landesregierung erlaubt zusätzliche Termine
Verkaufsoffener Sonntage kommen wieder - Landesregierung erlaubt zusätzliche Termine
Waren es gezielte "Auftragsarbeiten"? Kriminelle brechen BMW-Modelle der 3er-Reihe auf
Waren es gezielte "Auftragsarbeiten"? Kriminelle brechen BMW-Modelle der 3er-Reihe auf

Kommentare