CDU-Stadtverbandsvorsitzender Ludger Finke überreicht der Waltroper Bürgermeisterin Nicole Moenikes Blumen.
+
CDU-Stadtverbandsvorsitzender Ludger Finke dankte der Waltroper Bürgermeisterin Nicole Moenikes nach der Abwahl für ihren Einsatz.

Stichwahl

Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft

  • Silvia Seimetz
    vonSilvia Seimetz
    schließen

Als Bürgermeisterin von Waltrop ist Nicole Moenikes abgewählt worden. Ihr Mandat im Ruhrparlament will sie aber antreten. Doch wird sie auch dem neuen Rat angehören?

Nach den massiven Anfeindungen aus den Reihen des Rates in den vergangenen zwei Wochen müsse sie sich noch überlegen, ob sie mit ihren Angreifern weiterhin in einem Gremium zusammenarbeiten wolle, so Nicole Moenikes, die am Sonntagabend (27.9.) ihrem Herausforderer Marcel Mittelbach in der Bürgermeister-Stichwahl unterlag.

Entscheidung fällt mit Familie und Fraktion

Die Entscheidung werde sie gemeinsam mit ihrer Familie und der CDU-Fraktion treffen. „Ich wurde in den vergangenen zwei Wochen massiv persönlich angegangen. Dabei wurden Punkte überschritten, die ich so nicht tolerieren kann“, sagt Moenikes: „Es macht mich fassungslos, dass man sich auf solch ein Niveau begeben kann, ohne miteinander zu reden“.

Nicole Moenikes im Kreise ihrer Familie - hier ein Foto vom ersten Durchgang der Bürgermeisterwahl am 13. September.

Moenikes wollte auf Nachfrage keine Namen nennen: „Ich bin im Wahlkampf niemanden persönlich angegangen. So halte ich es weiterhin.“

Faire Machtübergabe im Waltroper Rathaus

Die Machtübergabe im Waltroper Rathaus will Nicole Moenikes fair gestalten. Ihr selbst wurde das Amt von der unterlegenen Vorgängerin Anne Heck-Guthe (SPD) nicht übergeben. Als sich am Sonntag die Niederlage abzeichnete, sei sie mit ihrem Mann zunächst ins Sportzentrum Nord gefahren, um dem neuen Bürgermeister Marcel Mittelbach zu gratulieren: „Ich habe ihm dabei angeboten, zum 1. November im Rathaus zu Waltrop eine ordentliche Amtsübergabe zu machen. So gehört sich das meiner Meinung auch.“ Mittelbach habe das gerne angenommen.

Mehr über das Thema lesen Sie am Dienstag (29.9.) in der gedruckten und digitalen Ausgabe der Waltroper Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

In Waltrop hat ein neues Restaurant eröffnet - zu Essen gibt‘s etwas nicht Alltägliches
In Waltrop hat ein neues Restaurant eröffnet - zu Essen gibt‘s etwas nicht Alltägliches
In Waltrop hat ein neues Restaurant eröffnet - zu Essen gibt‘s etwas nicht Alltägliches
Coronavirus in Waltrop: Drei aktive Infektions-Fälle mehr als gestern, aber auch mehr Gesundete
Coronavirus in Waltrop: Drei aktive Infektions-Fälle mehr als gestern, aber auch mehr Gesundete
Coronavirus in Waltrop: Drei aktive Infektions-Fälle mehr als gestern, aber auch mehr Gesundete
 „Umfangreiche Maßnahmen“: Diese Reparatur wird sich hinziehen
„Umfangreiche Maßnahmen“: Diese Reparatur wird sich hinziehen
„Umfangreiche Maßnahmen“: Diese Reparatur wird sich hinziehen
Die CDU-Fraktion Waltrop hat getagt - fast alle Ämter sind verteilt
Die CDU-Fraktion Waltrop hat getagt - fast alle Ämter sind verteilt
Die CDU-Fraktion Waltrop hat getagt - fast alle Ämter sind verteilt
Ein Weltmeister auf Waltrop-Besuch: Star-Koch Holger Stromberg kommt zum Gratulieren
Ein Weltmeister auf Waltrop-Besuch: Star-Koch Holger Stromberg kommt zum Gratulieren
Ein Weltmeister auf Waltrop-Besuch: Star-Koch Holger Stromberg kommt zum Gratulieren

Kommentare