Fahrradstreifen (Symbolbild)

Hoher Sachschaden

Nach erneutem Radunfall in Oberwiese - Grüne üben scharfe Kritik

Es gab vor dem Wochenende wieder einen Radunfall an der Ecke Löhringhof-/Recklinghäuser Straße. Da passt es, dass die Grünen kritisieren, dass Waltrop zu autofreundlich sei.

  • Rennradfahrer kommt mit leichten Verletzungen davon.
  • 5000 Euro Sachschaden
  • Grüne kristisieren Umbau Moselbach/Marktplatz

Beim Besuch von Oliver Krischer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, kam das Thema zur Sprache. Und das lag nahe, schließlich wurde die Firma Hase Bikes auf dem Zechengelände besichtigt.

Fortbewegungsmittel der Zukunft

In der anschließenden Diskussion über Verkehrspolitik war man sich einig: "Fahrräder in allen Formen, mit oder ohne E-Motor, für alle Menschen, auch für alte oder beeinträchtigte - sind das Fortbewegungsmittel der Zukunft: klimafreundlich, gesundheitsfördernd, erschwinglicher als ein Pkw", so Beate Stach, Sprecherin der Waltroper Grünen: "Leider ist die Denkweise und sind die Verkehrskonzepte in Waltrop immer noch auf das Auto fokussiert – wie man am neuen Umbau des Marktplatzes und der StraßeAm Moselbach sehen sehen kann."

Die Grünen kritisieren, dass der Umbau der Straße Am Moselbach nicht fahrradfreundlich war.

Unfall an altbekannter Gefahrenstelle

Bei dem Zusammenstoß mit einem Auto wurde ein Rennradfahrer aus Dortmund leicht verletzt. Ein 63-jähriger Waltroper wollte von der Löhringhofstraße auf die Recklinghäuser Straße abbiegen. Im Einmündungsbereich übersah er den Radfahrer, der in westliche Fahrtrichtung unterwegs gewesen war. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Dortmunder nach Polizeiangaben leicht an der linken Schulter und wurde zur ambulanten Behandlung ins Dattelner St. Vincenz-Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt 5000 Euro.

Straßen.NRW hat bereits angekündigt, die Situation vor Ort zu entschärfen.

Fahrradfahren in Waltrop ist gefährlich, wie diese Unfallzahlen zeigen.

Auch der Waltroper Aufbruch fordert, dass das Radfahren attraktiver gemacht werden müsse.

Die CDU wollte den Marktplatz sogar frei für Autos machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall...“
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall ...“
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu

Kommentare