+
Der linke Gehweg muss an der Hafenbrücke erneuert werden.

An der Viktorstraße

Die nächste Waltroper Brücke wird später fertig - das ist der Grund dafür

  • Tamina Forytta
    vonTamina Forytta
    schließen

Die nächste Waltroper Brücke wird später als geplant fertig. Es geht um die Hafenbrücke (Viktorstraße). Die unerwarteten Probleme machten ebenso unerwartet viel Mehrarbeit nötig.

Erneut verzögern sich die Arbeiten am südlichen Fußgängerüberweg an der Hafenbrücke (Viktorstraße). Dort waren unerwartet Probleme mit dem Beton aufgetreten. Von diesem Beton habe man nun noch mehr austauschen müssen als gedacht, sagt am Freitag auf WZ-Nachfrage Günter Franz, Brückensachbearbeiter beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Duisburg-Meiderich.

Verkehrsfreigabe Ende August

Geplant sei eine Verkehrsfreigabe laut WSA nun für Ende August. Bis dahin wolle man u.a. das Schrammbord – also den Übergang zwischen Gehweg und Fahrbahn – betonieren. So lange die Bauarbeiten andauern, fließt der Verkehr einspurig über die Hafenbrücke. Eine Baustellen-Ampel regelt weiterhin den Verkehr.

Waltroper Verhältnis zu Brücken ist speziell

Zu Brücken hat man in Waltrop seit August 2017 ein ganz besonderes Verhältnis. Grund ist die Pannen-Baustelle vor dem Schiffshebewerk. Bauverzögerung dort: zwei Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unterwegs mit dem Baumpfleger: Er hört, wo Brandkrustenpilz und Hallimasch wüten
Unterwegs mit dem Baumpfleger: Er hört, wo Brandkrustenpilz und Hallimasch wüten
Vierte Rundreise durch Marl: Tankstelle, Thai-Massage und viele Hunde
Vierte Rundreise durch Marl: Tankstelle, Thai-Massage und viele Hunde
Video
Straßen in Marl: Die Breddenkampstraße führt ins Grüne | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Breddenkampstraße führt ins Grüne | cityInfo.TV
Transfer-Ticker zum S04: Jochen Schneider bestätigt Anfragen für Hamza Mendyl
Transfer-Ticker zum S04: Jochen Schneider bestätigt Anfragen für Hamza Mendyl
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter

Kommentare