+
Die Jet-Tankstelle auf der Leveringhäuser Straße wurde überfallen.

Vorfall an der "Jet" 

Festnahmen nach Tankstellen-Überfällen: Polizei prüft weiterhin Zusammenhänge

  • schließen
  • Markus Weßling
    Markus Weßling
    schließen
  • Oliver Prause
    Oliver Prause
    schließen

In Waltrop ist vergangene Woche die "Jet"-Tankstelle überfallen worden. Die Polizei hat eine Täterbeschreibung veröffentlicht und prüft nun Zusammenhänge.

Update vom 20. November: Im Zusammenhang mit mehreren Tankstellen-Überfällen in letzter Zeit hat die Polizei am Dienstag, 19. November, vier Tatverdächtige festgenommen. Bei zwei Festgenommenen erhärtete sich der Tatverdacht nicht, so dass sie am selben Tag wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen wurden, erklärte die Polizei. Am Mittwochnachmittag sei dann durch Spezialeinsatzkräfte ein weiterer Tatverdächtiger in Castrop-Rauxel festgenommen worden. 

War der Waltroper Überfall Teil der Serie?

Es war spekuliert worden, ob ein Überfall auf die „Jet“-Filiale an der Leveringhäuser Straße in Waltrop in der Nacht zu Freitag Teil der Serie ist. Man prüfe das weiter, sagte Polizeisprecher Andreas-Wilming-Weber am Mittwoch auf Nachfrage. Allerdings sei die Art und Weise, wie die Tat begangen wurde, in Waltrop eine andere gewesen. Unter anderem wurde dort Pfefferspray statt einer Schusswaffe eingesetzt und es waren vier statt drei Täter. Ein Zusammenhang sei dennoch nicht auszuschließen, sagte Wilming-Weber.

Das hatten wir zunächst berichtet 

Wie die Polizei Recklinghausen berichtet, hat sich ein weiterer Tankstellen-Überfall im Kreisgebiet ereignet - diesmal an der Leveringhäuser Straße in Waltrop. Nach Angaben der Behörde betraten am Donnerstag gegen 22.45 Uhr vier maskierte Täter den Verkaufsraum einer Tankstelle. Zwei der Räuber bedrohten den Angestellten mit Pfefferspray und forderten die Herausgabe des Bargeldes. Mit der Beute flüchteten sie anschließend in unbekannte Richtung.

Die vier Täter bedrohten den Tankstellen-Angestellten mit Pfefferspray.

Bisher hat die Polizei noch keinen Hinweis auf die Identität und den Aufenthaltsort der Täter. Die Behörde wendet sich daher an die Bevölkerung und hat eine Täterbeschreibung veröffentlicht.

Wieder ein Tankstellen-Überfall | cityInfo.TV

Wieder ein Tankstellen-Überfall | cityInfo.TV

Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung

Ein Täter trug eine grünliche Jacke (Maske mit Totenkopf), der zweite eine dunkelblaue Jacke mit hellblauer Jeans, der dritte eine olivgrüne Jacke mit schwarzen Akzenten Brust und der vierte eine dunkelblaue Jacke mit grauem Hoodie. Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 0800/2361-111.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot

Kommentare