Orangefarbene Räder stehen zurzeit in Waltrop an mehreren Stellen.
+
Orangefarbene Räder stehen zurzeit in Waltrop an mehreren Stellen.

Viel diskutierte Aktion

Orangefarbene Räder: So reagiert die CDU auf den Waltroper Aufbruch 

  • Markus Weßling
    vonMarkus Weßling
    schließen

Seit Tagen rätseln die Waltroper, wer in Waltrop die orangefarbenen alten Drahtesel abgestellt hat. Der Waltroper Aufbruch weiß es - und übt Kritik. Darauf reagiert die CDU. 

  • An mehreren Stellen in Waltrop stehen aktuell orangefarben angestrichene Fahrräder. Was hat es damit auf sich?
  • Der Waltroper Aufbruch weiß es - und spottet.
  • Jetzt reagiert die CDU.

    Update 5. August, 16.30 Uhr: Die CDU antwortet verschnupft auf den WA: „Man kann ja über die Aktion diskutieren, das ist ja auch gewollt – alles gut“, sagt Ratskandidat (und Viel-Fahrradfahrer) Bernd Mennemeier. Aber die fünf Punkte, mit denen der WA in ironisch-sarkastischer Weise über Sinn und Zweck der Aktion spekuliert, geht der CDU zu weit. Besonders verärgert ist Mennemeier über Punkt 2: „Jedes Fahrrad soll an einen Verkehrsunfall in Waltrop mit Beteiligung von Fahrradfahrern im letzten Jahr erinnern.“ Mennemeier fragt, was das heißen soll: Solle das etwa suggerieren, die CDU trage die Verantwortung für die Verkehrsunfälle von Radfahrern? Die CDU wehrt sich grundsätzlich gegen den Eindruck, die Partei habe mit dem Thema Radfahren nichts an der Mütze. Nicht nur Bernd Mennemeier, auch Stadtverbandsvorsitzender Ludger Finke ist viel mit dem Fahrrad unterwegs. Die Förderung des Rad-Tourismus ist eines der Ziele im Wahlprogramm.

Neue Regelung in Waltrop bringt eher Gefahr als Sicherheit | cityInfo.TV

Neue Regelung in Waltrop bringt eher Gefahr als Sicherheit | cityInfo.TV

Das hatten wir zunächst berichtet: "Seit Tagen rätseln ordnungsliebende Waltroper Bürgerinnen und Bürger, wer denn in unserer Stadt die o rangefarbenen schrottreifen Drahtesel überall rumstehen lässt, und warum das Ordnungsamt diese noch längst nicht entsorgt hat", schreibt der Waltroper Aufbruch. "Nun wissen wir es, die örtliche CDU sieht das als ihren Beitrag zur Verkehrswende und will damit ihr Verkehrskonzept präsentieren. Auf schrottreifen Fahrrädern, ab in die Zukunft", so der spöttische Kommentar.

Bissige "Thesen" zu den orangefarbenen Fahrrädern in Waltrop

Michael Baumeister, Vize-Chef des WA, schreibt dazu: "Was will uns die CDU im Kommunal-Wahlkampf mit ihren orangefarben angesprühten Fahrrädern und dem am Gepäckträger angebrachten Schild, stark für Waltrop' eigentlich sagen? Folgende Aussagen sind naheliegend: 1. ,Fahrradfahrer haltet euch von der Innenstadt fern, es gibt keine Abstellplätze, denn die haben wir mit unseren orangefarbenen Deko-Fahrrädern blockiert' 2. Jedes Fahrrad soll an einen Verkehrsunfall in Waltrop mit Beteiligung von Fahrradfahrern im letzten Jahr erinnern. 3. Für die CDU sind orangefarbene Fahrräder (demnächst eventuell auch bunt bepflanzt) eine Attraktivitätssteigerung der Innenstadt. 4. Die einzige Art, Fahrräder für die CDU zu nutzen, ist sie unbrauchbar zu machen und orange anzusprühen."

Es verwundere, dass die Volkspartei CDU, die aktuell  das Bürgermeisteramt stellt, sich mit Schrottfahrrädern nach eigener Aussage „überall in Waltrop“ breit mache und damit die parteiübergreifend abgestimmte Plakatierordnung untergräbt.

Bei der NRW-Kommunalwahl 2020 können Bürger im Kreis Recklinghausen gleich auf fünf Stimmzetteln ihr Kreuz machen. Wichtige Fakten zur Wahl im Land und im Kreis im Überblick.

Das Coronavirus hat auch Nordrhein-Westfalen fest im Griff. Doch wie wirkt sich die Covid-19-Pandemie auf die Kommunalwahl aus? Wir geben Antworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Berliner Straße gesperrt: Verkehrs-Chaos im Oberdorf nach Unfall mit DRK-Fahrzeug
Berliner Straße gesperrt: Verkehrs-Chaos im Oberdorf nach Unfall mit DRK-Fahrzeug
Berliner Straße gesperrt: Verkehrs-Chaos im Oberdorf nach Unfall mit DRK-Fahrzeug
Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft
Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft
Nach der Abwahl als Bürgermeisterin: Nicole Moenikes spricht über ihre Zukunft
Happy End nach Kündigung: Güney hat einen neuen Laden gefunden
Happy End nach Kündigung: Güney hat einen neuen Laden gefunden
Happy End nach Kündigung: Güney hat einen neuen Laden gefunden
Langendorf nach der Wahl: Die Strautmann-Reaktion auf unsere Presse-Anfrage
Langendorf nach der Wahl: Die Strautmann-Reaktion auf unsere Presse-Anfrage
Langendorf nach der Wahl: Die Strautmann-Reaktion auf unsere Presse-Anfrage
Coronavirus in Waltrop: Zurzeit gibt es wieder eine nachgewiesene Infektion in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Zurzeit gibt es wieder eine nachgewiesene Infektion in unserer Stadt
Coronavirus in Waltrop: Zurzeit gibt es wieder eine nachgewiesene Infektion in unserer Stadt

Kommentare