Am 26./27. September

Rotes Kreuz ruft zur Blutspende auf

Waltrop - Das Rote Kreuz ruft erneut in Waltrop zur Blutspende im DRK-Zentrum, Im Sauerfeld 6, auf. Am Mittwoch, 26. September, sind Blutspender von 10 bis 14 Uhr und von 15 bis 20 Uhr willkommen. Am Donnerstag, 27. September, findet die Blutspendeaktion von 15 bis 20 Uhr statt.

„Viele Krebspatienten, Unfallopfer und andere schwer Erkrankte können überleben, weil Bluttransfusionen für sie bereitstehen“, heißt es in dem Aufruf. „Ohne Blutspenden wäre das unmöglich.“ Der DRK-Blutspendedienst strebt zudem eine Sicherheitsreserve an. Für drei Tage sollten immer Blutkonserven bereitstehen, damit bei großen Unfällen alle Verletzten versorgt werden können.

Blut wird auf Infektionskrankheiten untersucht

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein, sich gesund fühlen und den Personalausweis mitbringen. Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe.

Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang entspannt liegen. Zum angenehmen Abschluss der guten Tat lädt das DRK Waltrop zu einem leckeren Imbiss ein. Als kleines Dankeschön gibt es diesmal einen Multifunktionsstift.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Am Ende kochen die Emotionen  hoch -  Zuschauer geraten aneinander
Am Ende kochen die Emotionen  hoch -  Zuschauer geraten aneinander

Kommentare