+
Das Tor ist verriegelt und kein Angler in Sicht. Der Angelhof Schulte Sienbeck ist bis auf Weiteres geschlossen.

Angelhof Schulte Sienbeck

Und plötzlich ist der Betreiber weg - aber wie geht's weiter?

  • schließen

Waltrop - Vor neun Wochen ist Jens Schön mit seiner Familie nach Waltrop gezogen. Als neuer Betreiber des Angelhofes Schulte Sienbeck wollte er seinen beruflichen Traum verwirklichen. Doch alles kam anders - und jetzt ist der Angelhof verwaist.

Heute Vormittag hat sich Jens Schön in unserer Redaktion gemeldet. Er sagt deutlich, dass der Pachtvertrag fristgerecht am Freitag gekündigt worden sei. Lediglich die ebenfalls angemietete Wohnung sei noch nicht gekündigt worden. Dass er sich kurzfristig zur Aufgabe des Waltroper Angelhofes entschlossen habe, hätte einen konkreten Grund gehabt. "Herr Schulte Sienbeck hat mir am Wochenende gesagt, dass unser Pachtvertrag ohnehin nicht mehr verlängert wird. Deshalb hat es auch keinen Sinn mehr gemacht, hier weiterzumachen." Den neuen Angelhof im Sauerland habe er zudem schon seit eineinhalb Wochen zusätzlich gepachtet. "Eigentlich war der Plan, beide Angelhöfe zu betreiben", sagt Jens Schön. Daraus wird nun nichts. Allerdings hofft er, bei Schulte Sienbeck noch ein "Abangeln" durchführen zu können. Sollte das klappen, erfahren Sie den Termin natürlich auch in unserer Zeitung. Das Tor vor den Teichen ist am Dienstag bereits verschlossen – „und bleibt unter uns auch verschlossen“, lässt Jens Schön auf der Facebook-Seite des Angelhofes wissen. Persönlich konnte unsere Redaktion den Betreiber der Forellenanlage am Rande der Münsterstraße nicht mehr erreichen.

Kein gutes Verhältnis

Am vergangenen Freitag hatten wir allerdings noch einen Vor-Ort-Termin – aus einem anderen Grund: Jens Schön hatte nach einem beträchtlichen Wasserverlust im Hauptteich die Feuerwehr um Hilfe gebeten. Was da bereits klar war: Das Verhältnis zwischen dem neuen Betreiber Jens Schön und Verpächter Alfons Schulte Sienbeck schien nicht das Beste zu sein. Von einer vorzeitigen Aufgabe des Waltroper Angelhofes war jedoch nicht die Rede, zumal dort am Wochenende 15./16. Juni ein deutschlandweites Wettangeln stattfinden sollte. Doch nun kam alles anders.

Auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigt am Dienstag Alfons Schulte Sienbeck, dass er seit Sonntagabend niemanden mehr gesehen habe an der Anlage. „Der Pachtvertrag wurde aber noch nicht gekündigt“, sagt der Eigentümer. Auch habe sich niemand bei ihm abgemeldet. Fakt ist aber: Der Angelhof ist derzeit verwaist, Türen und Tore sind verschlossen. Ein Hinweisschild ist vor Ort nicht zu finden.

Betreiber meldet sich via Facebook

Via Facebook hat sich der Betreiber allerdings ausführlich zu Wort gemeldet. Dort schreibt er sinngemäß, dass es an der Anlage diverse Probleme gebe, dass sich der Verpächter allerdings in allem querstellen würde. Nun hat die Familie, die sich unter den Anglern in den neun Waltroper Wochen einen sehr guten Ruf erarbeitet hat, offenbar die Reißleine gezogen.

Seinen beruflichen Traum hat Jens Schön offenbar aber nicht abgeschrieben. Wie er ebenfalls im sozialen Netzwerk mitteilt, übernimmt er mit seiner Familie eine Angelanlage in Breckerfeld (Sauerland). Dort habe man „ein neues Zuhause“ gefunden, lässt die Familie wissen.

Wie es nun mit dem Waltroper Angelhof Schulte Sienbeck weitergeht, ist unklar. Alfons Schulte Sienbeck verweist erstmal auf den laufenden Pachtvertrag. Alles Weitere muss sich zeigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab

Kommentare