+
Für die Zeit der Unfallaufnahme musste der Bereich, an dem es gekracht hatte, teilweise gesperrt werden.

Update: Details zum Unfallhergang

Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

  • schließen
  • Katharina Weber
    Katharina Weber
    schließen

Das hätte auch anders ausgehen können: Mit hoher Geschwindigkeit sind am Samstagnachmittag in Waltrop zwei Autos zusammengestoßen. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten aus.

Drei Menschen sind bei einem Unfall auf der Borker Straße verletzt worden. Offenbar war auch Alkohol im Spiel, wie die Polizei berichtet. Um 16.39 Uhr war ein 28-Jähriger aus Lünen auf der Borker Straße unterwegs. Vor ihm an der T-Kreuzung Borker Straße/Industriestraße bremste eine 50-Jährige aus Selm ihren Wagen ab, um beim Linksabbiegen die Vorfahrt zu gewähren. Der Lüner allerdings bremste nicht, sondern fuhr mit hohem Tempo auf den Wagen der Selmerin auf.

Beide Autos waren nicht mehr fahrtüchtig

Anschließend waren beide Autos nicht mehr fahrbereit; den Sachschaden beziffert die Polizei auf 18.500 Euro. Eine Vertragsfirma der Polizei transportierte die Unfallwagen ab. Der Lüner Fahrer und zwei Mitfahrer in seinem Auto wurden verletzt. Den 28-Jährigen fuhr laut Polizei ein Rettungstransportwagen der Feuerwehr Castrop-Rauxel  ins Krankenhaus in Datteln, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde. Zuvor hatte er an der Unfallstelle einen freiwilligen Atemalkoholtest durchführen lassen. 

Das hatten wir am Samstag, 16. November, berichtet:

Diesen Angel-Ausflug hatten sie sich wohl anders vorgestellt: Auf der Borker Straße in Waltrop sind am Samstagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen - an der T-Kreuzung der Borker Straße/Industriestraße nahe dem Industriegebiet "Im Wirrigen". Ein Wagen hatte an der Kreuzung verkehrsbedingt gehalten, der andere sei dann aufgefahren, so lauteten die ersten Erkenntnisse zur Unfallursache vor Ort.

Drei Menschen wurden leicht verletzt. "Zwei Personen erlitten einen Schock und eine Person hatte eine Schnittverletzung an der Hand", so der Einsatzleiter der Feuerwehr am Abend.

Für die Zeit der Unfallaufnahme musste der Bereich, an dem es gekracht hatte, teilweise gesperrt werden.

Des Weiteren seien in einem der Autos Angelruten und Eimer mit Fischen gewesen, was auf einen Angel-Ausflug schließen lässt. Ein Polizeibeamter sagte vor Ort, möglicherweise könne Alkohol bei der Unfallursache eine Rolle gespielt haben. Für die Zeit der polizeilichen Unfallaufnahme musste der Bereich zum Teil gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare