+
Die AWO baut an der Dortmunder Straße.

AWO-Heim wird geschlossen

Flüchtlinge ziehen in Kürze um

  • schließen

Waltrop - Eigentlich hatte die Unterkunft für Flüchtlinge im AWO-Gebäude an der Dortmunder Straße nach letztem Stand schon Mitte Juli geschlossen werden sollen. Doch der Termin wurde nun noch einmal auf den 10. August verschoben.

Die AWO baut bekanntlich an der Dortmunder Straße ein neues Seniorenzentrum und investiert dort rund 15 Millionen Euro. Seit April 2016 wohnen in einem noch nicht abgerissenen Teil-Gebäude Flüchtlinge, doch jetzt sind die Bauarbeiten so weit fortgeschritten, dass der Trakt leergezogen werden muss.

Arbeiten an einer Brandschutzwand sind noch nötig

Auf der Zielgeraden sind derweil die Arbeiten an der Unterkunft am Schwarzbach. Dort ist dann Platz für 48 Personen. Er hoffe, dass Ende der Woche die Unterkunft fertiggestellt sei, sagte Dezernent Wolfgang Brautmeier. Es seien noch Arbeiten an einer Brandschutzwand nötig, die aber in Kürze erledigt sein müssten.

Der Neubau der Container-Anlage am Schwarzbach war zudem nötig geworden, weil die dortige Unterkunft nach einem Brand im September 2016 derart beschädigt war, dass sie erneuert werden musste.

Ziel sei zudem, so Brautmeier, dass eines der neuen Mehrfamilienhäuser am Alten Graben zum 1. August bezugsfertig ist. Dort sollen vier Flüchtlings-Familien mit insgesamt 14 Personen einziehen. In den vier Häusern entstehen insgesamt 44 Wohnungen für Flüchtlinge und Sozialleistungsempfänger.

Insgesamt 175 Menschen untergebracht

Andere Asylbewerber, die noch im AWO-Gebäude untergebracht sind, würden teilweise auf die Unterkünfte Sydowstraße und Stutenteich verteilt, erklärte Lina Welzel, bei der Stadtverwaltung zuständig ist für die Koordination Asyl und die Beratung von Asylbewerbern. Nach aktuellem Stand wohnen in der AWO 68 Menschen, am Stutenteich 52, im Egelmeer 49, an der Sydowstraße sechs.

Der Umzug werde mithilfe der Hausmeister vollzogen, so Lina Welzel. Die würden aber noch Unterstützung bekommen.

+++++++++++++++ Liebe Leserinnen und Leser, unter diesem Artikel finden Sie ausnahmsweise keine Kommentarfunktion. Zu diesem Schritt haben wir uns entschlossen, weil zu unseren Flüchtlingsthemen viele Beiträge mit beleidigendem oder sogar strafrechtlich relevantem Inhalt eingegangen sind. Eine sinnvolle Moderation dieser Foren ist kaum noch möglich, zumal es in vielen Beiträgen gar nicht mehr um sachliche Argumente, sondern vielmehr um persönliche Diffamierungen geht. Unter anderen Artikeln finden Sie natürlich weiterhin die Möglichkeit, Ihre Meinung zu dem jeweiligen Thema zu äußern. Wir hoffen auf Ihr Verständnis. Ihre Online-Redaktion des Medienhauses Bauer. ++++++++++++++++

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse

Kommentare