+
Hinein in die Hitze: Ramona Frey bestückt den Holzbackofen im Backhaus des Heimatvereins.

Backhaus am Heimatverein

Frische Brote aus dem Holzbackofen

  • schließen

Waltrop - Eine schweißtreibende Angelegenheit ist es, den Ofen im Backhaus am Riphaushof zu bedienen. Auf 350 Grad wird er aufgeheizt, immer noch 250 sind es, wenn die Brote drin backen. Am Sonntag nun kamen Steinofenbrote hinein und wurden anschließend verkauft.

Christoph Heitfeld (Bäckerei Strunk) hat den Ofen dem Heimatverein einst geschenkt, der Verein hatte dann das Häuschen drumherum gebaut. Der Ofen – ein Gerät der Firma Häussler aus Heiligkreuztal – wurde bislang eher für interne Zwecke verwendet. Aber an diesem Sonntag gab es Roggenmischbrote, die jedermann erstehen konnte. Ramona und Gunnar Frey hatten sich zuvor um das Back-Prozedere gekümmert.

Heizen mit Buchenholz

Denn schon einen Tag, bevor die gut 40 Brotlaibe in den Ofen kamen, musste angeheizt werden – mit Buchenholz übrigens -, damit der Ofen die richtige Temperatur erreicht. Um die Hitze richtig einzuschätzen, gibt es einen besonderen Test: „Man hält seine Hand in den Ofen und spricht ein Vaterunser, und wenn man das bis zum Ende schafft, ist der Ofen noch zu kalt“, erklärt Ramona Frey schmunzelnd. Die Glut wird zunächst auf den Schamotte-Steinen im Inneren des Ofens verteilt. Diese Steine speichern die Wärme besonders gut und geben sie gleichmäßig ans Brot ab. Dann wird die Glut wieder aus dem Innenraum entnommen, er wird ausgefegt und die Brote können hinein.

Christoph Heitfeld lieferte Fachwissen

Gunnar und Ramona Frey sind ohnehin Hobbybäcker und -köche und stehen also nur allzu gern bereit, um den Riesen-Ofen an der Riphausstraße zu bedienen. „Unser Favorit zu Hause ist ein Kartoffelbrot“, erzählt das Paar. Die Brote für die Backaktion samt Zubehör – Garkörbchen zum Beispiel, in denen die Teige gehen können – und natürlich das Bäckermeister-Fachwissen hat Christoph Heitfeld angeliefert.

Aktion für die ganze Familie

Etwa zweimal im Jahr seien solche Aktionen fortan geplant, sagt Heimatvereins-Vorsitzender Norbert Frey erklärt. Am 7. Juli zum Beispiel wird es eine Familien-Aktion am Heimatmuseum geben, bei der Kinder selbst Pizza im Holzofen backen dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Brütende Hitze bei bis zu 38 Grad - so kann man Igel, Spatz und Co. vor dem Verdursten retten
Brütende Hitze bei bis zu 38 Grad - so kann man Igel, Spatz und Co. vor dem Verdursten retten
Drei Hakenkreuze entdeckt - jetzt ist der Staatsschutz eingeschaltet
Drei Hakenkreuze entdeckt - jetzt ist der Staatsschutz eingeschaltet
Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Hohe Temperaturen: Feuerwehr und Stadt im Einsatz - Bauern und Förster bangen
Google ist nicht jedermanns Freund - warum Kortmanns beinahe in Amerika geklagt hätten
Google ist nicht jedermanns Freund - warum Kortmanns beinahe in Amerika geklagt hätten
Waltroper Ausbildungsnacht: Was Gefängnis-Ausbrecher mit Ausbildung zu tun haben
Waltroper Ausbildungsnacht: Was Gefängnis-Ausbrecher mit Ausbildung zu tun haben

Kommentare